• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Hollener See: Ein Baggersee als wahres Freizeitparadies

03.08.2011

HOLLEN „Wenn meine Tochter Josephine Wasser sieht, ist sie in ihrem Element“, sagt Marion Siemer. Kaum hat sie den Satz ausgesprochen, flitzt die Zweijährige schon los in Richtung Wasser. Am Dienstagnachmittag tummeln sich viele Gäste bei schwül-warmem Wetter am und vor allem im Hollener See. „Der See ist einfach herrlich“, sagt Marlies Hinrichs. Sie wohnt in Ramsloh und ist mit ihren Kindern hierher geradelt, um Abkühlung zu finden. „Mir gefällt besonders gut, dass der See von soviel Grün umsäumt ist. Ich bin hierher schon als Mädchen zum Baden gekommen“, berichtet die Saterländerin.

Während draußen viele den Nachmittag im kühlen Nass genießen oder auf der Wiese liegen und entspannen, kommt Dirk Siemer am Herd in der Küche seines Cafés am See ganz schön ins Schwitzen. Trotzdem lächelt er, denn seit wieder die Sonne scheint, tummeln sich bei ihm wieder viele Gäste, die ein Eis essen oder eine Pommes Frites mit Hamburger „verdrücken“. In den Sommerferien ist sein Café mit Kiosk von 13 bis 21 Uhr geöffnet.

„Gefragt ist bei den Temperaturen bei Kindern vor allem Kratzeis sowie alkoholfreies Weizenbier bei den Erwachsenen“, sagt der Pächter vom Café am See. Er hofft, dass das Sonnenwetter anhält, damit die Geschäfte gut laufen. „Aber so eine super Saison wie im vergangenen Jahr wird es diesmal wohl nicht werden“, ist sich Siemer sicher. Zum Glück hat er ja noch die Gäste vom Campingplatz am See. Hier zeltet momentan eine Gruppe mit 68 Kindern von der DJK Coesfeld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit die Gäste ungetrübte Badefreuden genießen können, wacht das Team von der DLRG Saterland. Heute haben Wachleiter Dirk Hanekamp und die Brüder Christian und Daniel Röskens sowie Michael Ahlers Wachdienst im DLRG-Container und auf dem Wachturm. Im Notfall verfügt die Station über die nötige Ersthelfer-Ausrüstung mit Defibrillator sowie über ein motorisiertes Schlauchboot für den Rettungseinsatz. „Bisher verlief die Saison ganz ruhig. Im vergangenen Jahr haben wir noch einen erschöpften Schwimmer aus dem Wasser fischen müssen, der sonst ertrunken wäre“, sagt Hanekamp. Auch mit nächtlichen Gästen am Seeufer gibt es bisher keine Probleme.

Wenn nichts zu tun ist, vertreiben sich die DLRG-Rettungskräfte die Zeit auch mit Fortbildungsmaßnahmen in Sachen Rettungstechnik oder Bootskunde.

Für das Ehepaar Kolanowski ist der schönste Platz am See momentan die Seeterrasse vor dem Café. Hier genießen die Urlauber aus Unna das Sommerwetter bei Cola, alkoholfreiem Weizenbier und lauem Lüftchen. „Das ist ganz wunderbar hier. Hier hat man alles, was man für einen schönen Urlaub braucht – Sonne, Strand und nette Leute“, so das Fazit der Westfalen.

Thomas Neunaber Barßel/Saterland / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.