• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

CARITAS: Ein Zeichen der Verlässlichkeit

30.09.2009

ALTENOYTHE Die Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe und das Ramsloher Unternehmen Waskönig+Walter arbeiten bereits seit 35 Jahren zusammen. „Das ist eine tolle Leistung – und ein Zeichen unserer Verlässlichkeit“, hob Caritas-Vorstand Michael Bode hervor, als er am Dienstag die Geschäftsleiter der Firma Waskönig+Walter, Michael und Jörg Waskönig sowie Stefan Nestler, in der Altenoyther Einrichtung begrüßen konnte. Die drei Geschäftsführer trafen sich dort mit Caritas-Mitarbeitern Ludger Rohe, Andreas Wieborg und Michael Bode zur Werkstattbesichtigung und zu einem persönlichen Informationsaustausch.

Angefangen hatten die Geschäftsbeziehungen zwischen der Caritas-Werkstatt und dem Kabel-Werk im Herbst 1974. Damals wurden für die Firma aus dem Saterland Bügeleisenzuleitungen bearbeitet. Vier Jahre später wurden die ersten Kabeltrommeln montiert. Heute gehören vor allem Kabelwickelarbeiten und die Herstellung von Bauteilen für Einwegtrommeln zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit. „Die Werkstatt ist ein verlässlicher Partner mit einem guten Management. So hat sich das Volumen der Aufträge nach und nach erhöht“, lobte Stefan Nestler den langjährigen Geschäftspartner.

Um an die Aufträge der Unternehmen zu kommen – und die Caritas Werkstätten erwirtschaften immerhin einen Umsatz von acht Millionen Euro –, muss sich die Einrichtung dem freien Wettbewerb stellen. „Wir sind kein hochsubventionierten Betrieb“, stellte Bode daher klar. Bei Ausschreibungen werde man behandelt wie jedes andere Unternehmen auch. Daher sei man auch sehr stolz auf die wirtschaftlichen Erfolge und man freue sich über die gute Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Waskönig+Walter, so Bode.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.