• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Eine Brücke zum Wochenende schlagen

06.05.2016

Friesoythe Ob einen Ausflug an die Küste, ein Besuch des Riesenflohmarktes in Elisabethfehn oder einfach nur den Tag genießen – die Friesoyther Bürger wissen, was sie an diesem Freitag, vorhaben. Wenn sie denn frei haben. Die NWZ  hat im Vorfeld in der Frie-soyther Innenstadt bei Passanten nachgefragt.

Krankenschwester Andrea Schwantje hat ihre Meinung im Bezug auf die Feier- und Brückentage auf den Punkt gebracht: „Intelligenz fängt bei der Berufswahl an.“ Als Krankenschwester ist die 48-jährige Friesoytherin eigentlich immer am Arbeiten. Sei es in der Woche, an Wochenenden oder an Feiertagen. Natürlich würde sie auch gerne einen Brückentag frei nehmen. Aber so habe sie es sich in der Branche nun einmal ausgesucht. „Einige Berufszweige haben es eben besser als andere“, sagt sie.

Weitere Brückentage, die sich lohnen

An Pfingsten können Arbeitnehmer mit vier Urlaubstagen vom 17. bis 25. Mai ganze neun Tage Urlaub für sich rausschlagen.

Auch am Tag der deutschen Einheit holen sich kluge Köpfe mit dem Einsatz von vier Urlaubstagen vom 4. bis 7. Oktober neun Tage Urlaub.

Und zum Jahreswechsel bringen vier Urlaubstage vom 27. bis 30. Dezember neun Tage zur Erholung.

Als Koch arbeitet Thomasz Cwalina auch gerade in einer Branche, in der es schwer ist, Feier- und Brückentage zu genießen. Es sind besonders diese Tage, an denen er als Koch die Leute mit seinen Speisen verwöhnt, die ihre freien Tage auskosten können. „Zur Abwechslung auch mal einen Feiertag und einen Brückentag frei zu haben, wäre nicht schlecht“, sagte Cwalina mit einem Augenzwinkern. Meistens könne er sich dann montags entspannen – da ist für ihn Ruhetag –, wenn die anderen wieder arbeiten.

Eigentlich würde man ja meinen, dass sich zumindest die Schüler über Brückentage freuen können. Das sieht in der Realität aber teilweise anders aus. Schülerin Luisa Eggert geht auf die Fachoberschule in Friesoythe mit der Fachrichtung Gesundheit und Soziales. Weil sie und ihre Klassenkameraden im gesamten Schuljahr 960 Stunden Praktikum ableisten müssen, fällt der Brückentag für die 17-jährige Markhauserin flach.

Mehr Glück bei der Berufswahl hatte Jürgen Eilers aus Garrel, der im Büro einer Metallfirma in Bösel arbeitet. Die Firma stellt nämlich an diesem Freitag die Maschinen aus. An Christi Himmelfahrt ging es mit einer kleinen Truppe nach Oldenburg zum Feiern. „Der Brückentag wird dann zum Ausruhen genutzt“, sagt er.

Auch Heizungsbauer Andreas Schröder aus Sedelsberg will an seinem Brückentag entspannen. Das hat er nach einem Tag mit Freunden und einem langen Spaziergang über den Riesenflohmarkt in Elisabethfehn nötig.

Die richtigen Glückspilze haben bereits im Vorfeld ihren Brückentag geplant. Helga Dumstorff arbeitet in der Altenpflege und hat sich diesen Freitag frei genommen. Die Esterwegerin verbringt ein Wochenende im Wohnwagen an der Küste.

Urlaub macht auch die kleine Familie Kassens aus Winnenden. Sie haben sich speziell diese Woche für einen Familienbesuch ausgesucht, um den Brückentag sinnvoll zu nutzen.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.