• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

UMZUG: Eine Idee fördert Zusammenhalt

10.09.2008

NEULORUP /SCHWARZENBERG Die Dorfgemeinschaft Neulorup/Schwarzenberg hat zurzeit alle Hände voll zu tun. Sie will am Sonntag mit einem Festwagen, der die moderne Landwirtschaft zeigt, am großen Festumzug durch Friesoythe teilnehmen. „Im Schnitt sind wir pro Arbeitsabend zwölf bis fünfzehn Personen, die tatkräftig am Gestalten des Festwagens mithelfen“, sagt Reinhold Pohlabeln, Sprecher des federführenden vierköpfigen Ausschusses, zu dem ebenfalls Gerd Behnen, Dieter Kramer und Bernhard Untiedt gehören.

Die gemeinschaftliche Idee, die moderne Landwirtschaft zu zeigen, hat sich mittlerweile zu einem ausgewachsenen Projekt entwickelt. Auf drei großen Paletten als Modulsystem sind die regenerativen Energieformen Windkraft, Photovoltaik und Biogas dargestellt. „Wir haben uns das erste Mal Anfang August getroffen. Anschließend jeweils dienstags. Wir hatten teilweise so viele Leute vor Ort, dass gar nicht alle mithelfen konnten. Jetzt sind wir in die heiße Phase des Projekts eingestiegen und treffen uns dienstags, donnerstags und freitags“, sagt Pohlabeln. Unterstützung erhielt die fleißige Dorfgemeinschaft von den Firmen Biogas Weser-Ems aus Friesoythe und Enercon aus Aurich.

An diesem Donnerstag sollen die drei Module auf den Tieflader gesetzt werden. Anschließend sind dann noch bis zum Umzug die Feinarbeiten zu erledigen. So müssen noch links und rechts am Festwagen große Schilder angebracht werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Dorfgemeinschaft schickt zudem einen zweiten Wagen ins Rennen. Ein historischer Trecker wird einen so genannten „Zigeunerwagen“ ziehen, auf dem alle Mitarbeiter mitgenommen werden. „Die Geselligkeit gehört schließlich dazu. Die Dorfgemeinschaft ist uns sehr wichtig“, so Sprecher Reinhold Pohlabeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.