• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Dorferneuerung: Eine Menge Geld wird verbuddelt

27.01.2016

Bösel Die Planungen für die Umgestaltung des Dorfparks erheblich abgespeckt hat der Landschaftsarchitekt Matthias Kollhoff (Vechta). Statt der ursprünglich geplanten 1,57 Millionen Euro werden nur noch rund 1,23 Millionen Euro investiert – „das meiste davon wird verbuddelt“, bedauerte Bürgermeister Hermann Block am Montagabend bei der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Umwelt, Planung, Bau und Verkehr. Der „rote Faden“ zum Entwurf, den der Arbeitskreis Dorferneuerung erstellt hatte, solle aber erhalten bleiben.

Wie Architekt Kollhoff ausführte, werden entgegen der ersten Planung, die im Dezember der Dorfbevölkerung vorgestellt worden war (die NWZ  berichtete), die Größe von Flächen im neuen Dorfpark verringert. Im Dorfpark fällt das Beachvolleyball-Feld weg, ebenso der Bachlauf und der Wasserfall. Der Streetballplatz wird verkleinert.

Die befestigten Parkflächen, die rund um den Festplatz angelegt werden sollen, werden nicht – wie geplant – in Natursteinen gebaut. Der Festplatz selber wird mit einer Schotter-Rasenfläche gestaltet, die es auch erlaubt, mit schweren Gerät darauf zu fahren. Der Querschnitt der Straße Am Dorfpark wird reduziert. Auch an der elektrischen Ausstattung wird gespart.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weniger Lampen

An der Beleuchtung wird ebenfalls kräftig gedimmt, verdeutlichte Lichtplaner Oliver Christen. Zunächst fallen eine ganze Reihe an Leuchten weg, weil Gestaltungselemente im Park nicht gebaut werden. Auch Strahler, die Bäume anleuchten sollten, werden reduziert. Entlang der Wege sollten Laternen aufgestellt werden, deren Lampenköpfe individuell gestaltet werden sollten. Stattdessen wird es nunmehr Standard-Lampen geben. Gleichwohl würden aber keine „Dunkelräume“ im Park entstehen.

790 000 für Dorfpark

Die Umgestaltung des Dorfparks inklusive der Beleuchtung und der elektronischen Ausstattung beziffert der Architekt auf rund 790 000 Euro. Die in diesem Zuge mitgeplante Sanierung der Straße Am Dorfpark schlägt mit rund 93 000 Euro zu Buche. Diese beiden Maßnahmen sollen nach dem Willen des Ausschusses im ersten Bauabschnitt realisiert werden. In einem zweiten Bauabschnitt stehen der Bau der Erschließungsstraße über die Gartenstraße – rund 66 000 Euro – sowie die Sanierung des Festplatzes inklusive der Beleuchtung und der elektrischen Ausstattung – 87 000 Euro – an. Zwei Bauabschnitte seien daher sinnvoll, um „den Haushalt nicht über Gebühr zu belasten“, sagte Thomas Butz (CDU).

Gegenfinanziert wird die Investition zum einen aus dem Dorferneuerungsprogramm, aus dem bis zu 53 Prozent gefördert werden könnten. Die Mittel sind noch nicht genehmigt. Dafür muss die Gemeinde die Antragsunterlagen bis zum 15. Februar beim Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems einreichen. Zum anderen soll der Spielplatz Gartenstraße in den Park gezogen werden. Die dort freiwerdenden Grundstücke sollen verkauft werden. Der Eigenbetrag, den die Gemeinde dann noch tragen müsste, sei „überschaubar“, so Bürgermeister Hermann Block.

Martin Meinerling (Bündnis Bösel) sagte, man sei an der Grenze dessen, was dem Steuerzahler zugemutet werden könne. Weiter reduzieren könne man die Umgestaltung aber auch nicht.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.