• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Holz, Feuer und neuer Schmuck

18.08.2018

Elisabethfehn Neben dem normalen Filterkaffee sind auch sie fast in jedem Haushalt zu finden: Kaffeekapseln, die in speziellen Maschinen das beliebte Heißgetränk kreieren. Dabei sind die Plastikkapseln aber nicht gerade umweltfreundlich – es sei denn, die gebrauchten Kapseln werden weiter verarbeitet. Zum Beispiel zu Schmuck. Und genau dieser Schmuck kann jetzt unter anderem auf dem diesjährigen Brauchtums- und Handwerkermarkt in Elisabethfehn am Sonntag, 9. September, von 11 bis 18 Uhr rund um das Dorfgemeinschaftshaus erworben werden.

„In diesem Jahr übernehmen wir wieder selbst die Regie. Mit dem Veranstalter aus dem letzten Jahr waren wir leider gar nicht zufrieden. Da wurden uns sehr viel mehr Stände und Beschicker versprochen als letztendlich da waren“, sagt Günter Ludmann von der Dorfgemeinschaft Elisabethfehn, die den Handwerkermarkt auf die Beine stellt. Und dieser hat neben Schmuck aus Kaffeekapseln natürlich noch viel mehr zu bieten. „Rund 40 Aussteller haben schon zugesagt. Da ist wieder eine ganz bunte Mischung aus neuem und traditionellem Handwerk dabei“, betont Ludmann. Nach Elisabethfehn kommen ein Schmied, ein Seiler, ein Stuhlflechter, ein Drechsler sowie ein Holzschuhmacher. Dazu werden Blumen, Besteckschmuck, Dekoartikel aus Metall, Holz und Beton, Teestövchen zum Verkauf angebaut. Auch ein Spinnrad wird aufgebaut sein. „Natürlich sind neben dem ganzen Handwerk auch wieder Angebote für das leibliche Wohl dabei“, so Ludmann. Unter anderem werden Brot aus dem historischen Backofen, geräucherte Forelle und Obst und Gemüse angeboten. Im Dorfgemeinschaftshaus wird eine Kaffeetafel mit Kuchen angeboten. Natürlich gibt es auch eine Bude mit Bratwurst und Pommes.

Alte Fahrzeuge sorgen für den nötigen Glanz auf dem Freigelände beim Dorfgemeinschaftshaus – Oldtimer-Trecker und historische Feuerwehrwagen werden wieder in Elisabethfehn erwartet.

Auch musikalisch sollen die Gäste unterhalten werden – dafür sorgt unter anderem eine Akkordeongruppe. „Der historische Anteil am Fest ist groß. So werden die meisten Stände draußen aufgebaut sein. Im Dorfgemeinschaftshaus werden nur eine Handvoll Beschicker sein“, verrät Ludmann.

Mit dem diesjährigen Markt feiert die Veranstaltung ihr zehnjähriges Bestehen. „Gerade deswegen freuen wir uns natürlich auf sehr viele Besucher und hoffen auch, dass das Wetter mitspielt“, so Ludmann, der bei der Organisation des Marktes auf ein altbewährtes Team zurückgreifen kann. Mit Kuchenspenden und Diensten in Küchen und an Verkaufsständen sorgen diese aktiv für das Gelingen der Veranstaltung.

Und es ist auch noch Platz: Weitere Beschicker können sich auch jetzt noch bei der Dorfgemeinschaft, genauer gesagt bei Herbert Schliep unter Telefon 04499/936306,  anmelden. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Heiner Elsen
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.