• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Spende: 10 000 Euro für Elisabethfehner Vereine und Gruppen

24.08.2018

Elisabethfehn Den wohl längsten Flohmarkt Deutschlands gibt es alljährlich am Himmelfahrtstag entlang des Elisabethfehnkanals auf der Schleusenstraße. Dafür müssen die Anlieger stets kleine Störungen in Kauf nehmen. Doch die Elisabethfehner machen das gerne, denn aus dem Erlös des Spektakels fließt immer wieder die stolze Summe von 10 000 Euro in den Ort zurück. Zwar nicht direkt, aber immerhin profitieren davon alljährlich mehrere Vereine und Institutionen des Dorfes.

Der Veranstalter Claas Meyer aus Oldenburg hatte auch diesmal wieder die Spendierhosen an und überreichte am Mittwoch im Dorfgemeinschaftshaus einen Scheck über 10 000 Euro an das Flohmarktgremium. Doch der behielt den Geldsegen nicht lange, sondern verteilte ihn gleich bei Kaffee, Tee und Gebäck wieder an verschiedene Vereine, Kirchen und Kindergärten im Ort. „Es ist schön, dass wir wieder soviel Geld verteilen können. Eine wunderbare Aufgabe. Dann kann man nur fröhliche und freudige Gesichter sehen“, befand der Sprecher des Flohmarktgremiums, Dieter Prahm. Er hob noch einmal die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Betreiber hervor. Von dem Erlös profitieren immer wieder Vereine in Elisabethfehn. „Das Geld soll im Dorf bleiben, denn die Veranstaltung ist in Elisabethfehn für Elisabethfehn“, so Prahm. Immerhin konnte seit Beginn des Flohmarktes vor genau 16 Jahren ein Betrag von fast 160 000 Euro verteilt werden. Es sei alles ruhig und friedlich verlaufen. Im kommenden Jahr werde er als Veranstalter allerdings das Angebot an Neuwaren reduzieren, so Claas Meyer.

Dank sagte Bürgermeister Nils Anhuth dem Flohmarktgremium für seine geleistete Arbeit. Es sei sicherlich nicht immer einfach, das Geld gerecht zu verteilen. Nicht alle Anträge könnten bedacht werden, aber die Verteilung sei stets ausgewogen erfolgt. „Es kommt jeder einmal zum Zuge“, so Anhuth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Betrag von 4000 Euro erhielt der Schützenverein Elisabethfehn. Das Geld fließt in die Jugendarbeit und in die Erneuerung des Daches auf dem Schützenhaus. Über 1500 Euro freut sich die Kirchengemeinde St. Elisabeth. „Der Betrag dient der Finanzierung der neuen Orgel im Gotteshauses“, so Pfarrer Ludger Becker. Einen Betrag von 1000 Euro gab es für den Förderverein der Kita „Die Arche“ und Grundschule Sonnentau. Der Sportverein Viktoria Elisabethfehn nahm ebenfalls 1000 Euro Entgegen. Der Betrag dient der Finanzierung einer Flutlichtanlage“, erklärte Vorsitzender Heinz-Joachim Tebben.

Ebenfalls 1000 Euro gab es für die Unterhaltung des Dorfgemeinschaftshauses am Kanal. Damit der Posaunenchor Elisabethfehn/Reekenfeld auch weiterhin den Instrumenten die Töne entlocken kann, gab es auch 1000 Euro. „Das ist sehr schön“, meinte Pastor Thomas Perzul. Über eine Summe von 500 Euro freute sich der Vorsitzende des Fördervereins „Kinderintensivpflege für Dauerbeamte und Schwerstpflegebedürftige (KIDS)“ in Barßel, Johannes Budde. „Das ist zwar kein Elisabethfehner Verein, aber dort wird über die Ortsgrenzen hinaus gearbeitet“, begründete Prahm die Spende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.