• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bregen erläutert seinen letzten Jahresabschluss

21.06.2018

Emstek Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 hat die Volksbank Emstek bei ihrer gut besuchten Generalversammlung am Montagabend bei „Backhaus“ zurückgeblickt. Durch die Versammlung führte Aufsichtsratsvorsitzender Josef Wendeln. In seinem Grußwort betonte Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, dass gerade für die kleineren und mittleren Banken die anhaltende Niedrigzinsphase, die Digitalisierung und überbordende Regulatorik eine große Herausforderung darstelle. Auch warnte er vor den negativen Folgen einer möglichen europäischen Transferunion.

Vorstandsmitglied Egon Bregen erläuterte den Jahresabschluss sowie den Lagebericht und zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Geschäftsjahrs 2017. Die Kundenkredite konnten vor allem aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnungsbaufinanzierungen sowie der Investitionen in Landwirtschaft und Gewerbe um fünf Prozent gesteigert werden. Der Gesamtbestand der Kundenkredite wuchs damit auf 194,5 Millionen Euro. Die Kundeneinlagen erhöhten sich im gleichen Zeitraum um knapp 4 Prozent auf 130 Millionen Euro. Das Geschäftsguthaben der 4051 Mitglieder (Stand Ende 2017) betrug 1,58 Millionen Euro.

Von dem Bilanzgewinn in Höhe von rund 410 000 Euro erhalten die Mitglieder auf das eingezahlte Geschäftsguthaben eine Dividende zuzüglich des VR-Mitglieder-Bonus in Höhe von insgesamt 122 000 Euro. Dies entspricht einer Auszahlung von durchschnittlich mehr als sieben Prozent, betonte Bregen, der auch für das Jahr 2018 mit einer weiterhin guten Investitionstätigkeit und einem zufriedenstellenden Betriebsergebnis rechnet.

Josef Wendeln berichtete über die Tätigkeit des Aufsichtsrats, und Vorstandsmitglied Andreas Langemeyer stellte den Prüfungsbericht des Genossenschaftsverbands vor. Die Feststellung des Jahresabschlusses und die Verwendung des Jahresüberschusses erfolgten einstimmig. Auch Aufsichtsrat und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Wendeln schied turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat aus und wurde einstimmig wiedergewählt.

Zum Abschluss dankte Bregen, der nach mehr als 18 Jahren zum 30. September 2018 den Vorstand verlässt und in den wohlverdienten Ruhestand geht, den Mitarbeitern sowie Vorstand und Aufsichtsrat für die langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Seine Nachfolge übernimmt der 31-jährige Thorsten Kaiser aus Cloppenburg, der bereits seine Ausbildung in der Volksbank Emstek absolvierte und sich seit dieser Zeit kontinuierlich fortgebildet hat.

Zum Abschluss des Abends referierte der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und heutige Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes Franz-Josef Holzenkamp zum Thema „200 Jahre Raiffeisen: Starke Idee – Mit Genossenschaften die Zukunft gestalten“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.