• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Verkehr In Emstek: Umleitungen sorgen für großen Verdruss

26.10.2019

Emstek Die Emsteker Ortsdurchfahrt ist gesperrt – und das sorgt für Verdruss: Vor allem Geschäftsleute aus dem Ortskern kritisieren, dass der Verkehr aus dem Ort praktisch herausgehalten wird, obwohl lediglich direkt im Ortskern an den Straßen direkt vor dem Rathaus gebaut wird.

Die Ursache ist wahrscheinlich, dass der Verkehr aus Cloppenburg, Halen und Drantum schon weit vor der Baustelle umgeleitet wird – für den überörtliche Durchgangsverkehr durchaus sinnvoll, für Bürger von auswärts, die die Geschäfte im Zentrum anfahren wollen, aber sehr irritierend, zumal Sackgassenschilder suggerieren, dass hier Schluss ist.

Bei einem Gespräch mit den am Bau beteiligten Firmen und Vertretern des Handels- und Gewerbevereins am Freitagmittag im Rathaus kündigte Bürgermeister Michael Fischer für Montag, 28. Oktober, Gespräche mit dem Landkreis an, der für die Umleitungen zuständig ist. Auch seitens der Gemeinde wolle man an Verbesserungen arbeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gebaut wird im Zentrum noch bis Ende November, bei schlechter Witterung bis Weihnachten, erläuterte Gerd Niemann (EWE) während des Gesprächs. Die EWE bringt dort ihre Glasfaser in die Erde. Parallel werden Gas-, Wasser- und Stromleitungen ausgebessert oder erneuert. Alle beteiligten Firmen wollen so schnell und bürgerfreundlich wie möglich agieren. Die Tiefbaufirma Sieverding hat drei Kolonnen im Einsatz. Mehr gehe nicht, sonst stünde man sich im Weg.

Im Anschluss muss allerdings die Halener Straße zwischen Barlingweg und August-Kühling-Straße halbseitig aufgerissen werden. Dort wird eine Wanderbaustelle mit Ampel eingerichtet.

Hintergrund ist, dass Emstek ein flächendeckendes Glasfasernetz erhält. In Höltinghausen und Bühren sind die Arbeiten schon abgeschlossen. Insgesamt rund 2900 Haushalte werden dann von schnellen Breitbandanschlüssen profitieren können. Sinnigerweise koordinieren EWE NETZ und der Wasserverband ihre Tiefbaumaßnahmen, was den Vorteil hat, dass Gehwege und Straßen nur einmal aufgerissen werden müssen. Infolgedessen bleiben die Beeinträchtigungen für Anwohner und für den Durchgangsverkehr auf einen einzigen zusammenhängenden Zeitraum beschränkt.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.