• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Ernährungsberaterin Aus Cloppenburg: Vorteile und Risiken von rein veganer Kost

24.12.2018

Frage: Ein Leben ohne tierische Produkte – kann mich das krank machen?

Sabrina Wewer: Eine rein vegane Kost birgt neben nachgewiesenen positiven Einflüssen viele Risiken. Es könnte eventuell eine Unterversorgung auftreten, die zu Mangelerscheinungen und Krankheiten führt. Daher sollte auf sorgfältige Nahrungszusammenstellung mit angereicherten Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln geachtet werden.

Frage: Leben Veganer gesünder oder bewusster?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wewer: Vegane Ernährung ist nicht nur eine Kostform sondern ein Lebensstil. Tierethik, Klimaschutz und Welternährung sind nur einige davon. Veganer leben sehr bewusst und erreichen aufgrund des höheren Verzehrs an pflanzlichen Lebensmitteln häufiger die Zufuhrempfehlungen für zahlreiche Mikronährstoffe (Folsäure, Magnesium, Kalium, Magnesium, B1, B6, C, E, Niacin) und nehmen deutlich mehr Ballaststoffe auf als Mischköstler.

Frage: Ist die Ernährung auch für Schwangere, Stillende und Kinder geeignet?

Wewer: Insbesondere für Schwangere, Stillende und Kinder empfehle ich eine gute und umfangreiche Ernährungsberatung sowie eine ärztliche Beobachtung und Versorgung, um eine Mangelernährung rechtzeitig zu erkennen und vorzubeugen.

Frage: Welche lebenswichtigen Stoffe können Veganern fehlen, und was muss gegebenenfalls durch Nahrungsergänzungsmittel extra aufgenommen werden?

Wewer: Kritische Nährstoffe sind Proteine, Vitamin B12, B2, Calcium, Eisen, Zink und Jod. Daher ist es wichtig, Lebensmittel gut zu kombinieren, um eine Nährstoffaufnahme zu optimieren. Über rein pflanzliche Lebensmittel ist eine Vitamin B12-Versorgung nicht gesichert. Es sollten Nahrungsergänzungsmittel, wie das Vitamin B12 ergänzt werden (in Tablettenform, speziell angereicherte Zahnpasten usw.)

Frage: An wen kann ich mich wenden, wenn ich meine Ernährung umstellen möchte?

Wewer: Ich würde empfehlen, einen Ernährungsmediziner oder eine zertifizierte Ernährungsfachkraft

(Diätassistent/In oder Oecotrophologe/In) aufzusuchen.

Bei Interesse an einer Ernährungsberatung gibt es präventive Ernährungsberatungen, die von Krankenkassen gefördert werden.

Frage: Wem würden Sie von einer veganen Ernährung abraten?

Wewer: Sie sollte nicht als Trend angesehen werden. Diese Ernährungsweise würde ich nur denjenigen empfehlen, die Zeit haben, sich mit dem Thema Ernährung und auch Supplementen auseinanderzusetzen. Dabei ist es wichtig, dass Veganer aufgeklärt sind und professionell beraten werden. Letztendlich bleibt die Entscheidung jedem selbst überlassen, welche Ernährungsform er „leben“ möchte.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.