• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Versammlung: Es bleibt noch jede Menge Arbeit

13.01.2016

Emstek Einen Stabwechsel gibt es an der Führungsspitze der Emsteker Bürgerstiftung. Auf der gemeinsamen Sitzung des Stiftungsrats und des Stiftungsvorstands am Montagabend im Sitzungssaal der Gemeinde Emstek gab Bernhard Twenhövel aus Cloppenburg bekannt, dass er nach vier Jahren vom Vorstandsvorsitz zurücktritt. Er engagiert sich aber auch in Zukunft aktiv im Vorstand der Bürgerstiftung. Der stellvertretende Vorsitzende Dr. Clemens Schwerdtfeger (Emstek) und Vorstandsmitglied Paul Römann (Schneiderkrug) traten aus dem Vorstand aus. Beide wechseln in den Stiftungsrat.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Hubertus Aumann und Elisabeth Meyer aus Bühren. Elisabeth Meyer war bisher im Stiftungsrat aktiv. Der neue Vorsitzende und sein Stellvertreter werden allerdings erst auf der nächsten Vorstandssitzung im März von den Vorstandsmitgliedern gewählt. Bis dahin führt Bernhard Twenhövel das Amt weiter. Als neues kooperierendes Mitglied trat Wolfgang Lüske (Bühren) dem Vorstand bei.

Bernhard Twenhövel habe in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender eine Menge auf den Weg gebracht, betonte Stiftungsratsvorsitzender und Bürgermeister Michael Fischer und lobte das große Engagement des ehemaligen Schulleiters für die Stiftung und die gesamte Gemeinde. Twenhövel zog eine positive Bilanz für das Jahr 2015. So seien vor allem das Bürgerfrühstück zur Gewerbeschau im Ecopark und die Wunschkugel-Aktion zu Weihnachten auf große Resonanz gestoßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Stiftungskapital beläuft sich aktuell auf 119 530 Euro, und 6700 Euro wurden im vergangenen Jahr vor allem für Aktionen, Projekte der örtlichen Schulen sowie soziale Fördermaßnahmen ausgegeben. Die Bürgerstiftung sei aber noch nicht in der Breite der Bevölkerung angekommen, räumte Twenhövel ein und betonte, dass in den kommenden Jahren noch viel Arbeit vor den Vorstandsmitgliedern läge.

Zum Abschluss besichtigten der Vorstand und die Stiftungsratsmitglieder gemeinsam mit ihren Partnern den Cloppenburger Kulturbahnhof und ließen sich vom Vorsitzenden des Kulturforums Dr. Klaus Weber und Mechthild Antons, Vorsitzende des Fördervereins Kulturbahnhof, über das dortige kulturelle Angebot informieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.