• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Pferdezucht: „Escada“ räumt in Rastede ab

26.07.2011

RAMSLOH Seinen bisher wohl größten pferdezüchterischen Erfolg errang Heinrich Fugel aus Ramsloh. Bei der Oldenburger Eliteschau im Schlosspark zu Rastede wurde seine dreijährige Rappstute „Escada“, gezogen aus einer Stute von „Elektia`s Dream“, mit dem I-c Preis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes ausgezeichnet. Das bedeutete gleichzeitig den dritten Rang im 16-köpfigen Brillantring.

Damit gehört „Escada“, die ihre Box mittlerweile schon wieder im Stall im Saterland bezogen hat, zu den schönsten vierbeinigen „Damen“ im Oldenburger Land. Vater ist der Hengst „San Amor“ und steht auf der Deckstation Paul Schockemöhle in Mühlen, der derzeit mit dem Wunderpferd „Totilas“ in aller Munde ist.

Ingesamt 55 Staatsprämien-Anwärterinnen waren in Rastede zur Elite-Schau zugelassen worden, die im Rahmen des 63. Oldenburger Landesturnier vor einer großen Zuschaukulisse stattfand. Mehr 250 Stuten aus dem gesamten Oldenburger Land hatten sich zuvor auf mehreren Auswahlterminen für die Elite-Schau in Rastede beworben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nur 55 Stuten nahm die Körkommission mit. Darunter auch die dreijährige Stute des mittlerweile 79-jährigen Ramsloher Züchters. Allein das ist schon ein großartiger Erfolg. „Für mich ist der Traum in Erfüllung gegangen. Ich freue mich über diesen Erfolg riesig“, jubelte der Rentner. Sein Sohn Theo freute sich ebenfalls angesichts des züchterischen Erfolges seines Vaters. Schon seit mehr als 20 Jahren hat sich der Saterländer der Pferdezucht verschrieben und schon so manchen schönen Erfolg gelandet.

„Es ist schon die dritte Dame nach 2008 und 2009, die meine Staatsprämienstute, die ich als Fohlen gekauft habe, nach Rastede geschickt hat“, sagt Fugel voller Stolz. Die Siegerstute soll weiter in der Zucht eingesetzt werden, sagte Heinrich Fugel.

Ausbilder des Pferdes war Andreas Wempe aus Cappeln. „Es ist ein toller Erfolg für die Pferdezucht im Cloppenburg Land,“ freute sich der Vorsitzende des Kreisverbandes, Bernd Engelmann aus Thüle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.