• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Ratssitzung: Immer noch zu viele Lkw im Ort

20.12.2017

Essen Auf der Schulstraße in Essen fahren relativ viele sehr schwere Lkw, vor allem auf dem Weg von und zur Großschlachterei Danish Crown im Industriegebiet Sandloh. Darüber berichtete ein Anlieger während der Ratssitzung am Montag. Die Gemeinde möge doch die Firma Danish Crown bitten, so auf die Lkw-Fahrer einzuwirken, dass sie auf den Fahrten von und zur Firma möglichst die östliche Essener Ortsumgehung und die Nordwest- Tangente benutzen und nicht durch den Ort zu fahren.

Bürgermeister Heiner Kreßmannn nahm die Bitte ernst: „Ich habe die Firma Danish Crown bereits vor ein paar Tagen darüber informiert, dass immer noch zu viele Lkw auf dem Weg von und zu ihrem Betrieb die Straßen im Ort nutzen und nicht die Nordwest-Tangente.“ Er habe auch nähere Angaben über die betreffenden Lkw gemacht, und er hoffe, dass das so nach und nach wirkt.

Es werde Anlieger der Schulstraße und der Löninger Straße geben, die feststellen, dass Lkws von bestimmten Firmen auf den Fahrten von und zu Danish Crown immer wieder diese Straßen benutzen, so Kreßmann. Diese sollen ihre Beobachtungen der Gemeinde mitteilen – möglichst mit verwertbaren Angaben über die Lkw: „Ich werde die Angaben dann weiter geben an die Firma Danish Crown.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor Inbetriebnahme der östlichen Essener Ortsumgehung und der Nordwest-Tangente am 12. Oktober 2015 waren die Schulstraße als ein Teil der Landesstraße 843 und die Löninger Straße im Ort als ein Teil der Kreisstraße 358 die Straßen für die Lkw-Fahrer auf dem Wege von und zu Danish Crown.

Für das Bearbeiten von vorhabenbezogenen Bebauungsplänen für die Landwirtschaft in den Außenbereichen der Gemeinde wird die Gemeinde auf Antrag der CDU im Interesse der Landwirtschaft einen Arbeitskreis einrichten. Das entschied der Gemeinderat am vergangenen Montag einstimmig auf Vorschlag seines Ausschusses „Planung und Bauen“. Angehören werden diesem Gremium Jürgen Meyer, Dr. Sonja von Berg sowie Vertreter der Landwirtschaft und der Gemeindeverwaltung. Mitwirken können in dem Arbeitskreis auf Wunsch dieser Mitglieder auch Vertreter der Landwirtschaftskammer und des Oldenburger Planungsbüros Gieselmann.

Ralf Müller (CDU), der Vorsitzende des Essener Gemeinderates, gratulierte während der letzten diesjährigen Sitzung des Rates unter dem Beifall aller Ratsmitglieder dem Bürgermeister zu dessen er-folgreicher Arbeit in seinem ersten Amtsjahr. Kreßmann ist seit dem 1. November 2016 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Essen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.