• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Publikation: 100 Jahre auf 496 Seiten gebannt

13.08.2019

Falkenberg 100 Jahre auf fast 500 Seiten: Frisch aus dem Druck in Falkenberg angekommen ist die Chronik anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Kirchdorfs. Stolz auf das Geschaffene ist der Chronik-Ausschuss mit Eva-Maria Ameskamp, Maria Ameskamp, Maria Blömer, Alexandra Iken und Wilfried Kock. Schließlich haben die Chronisten rund zwei Jahre an dem Werk gearbeitet – intensiver rund ein Jahr. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, sagt Maria Ameskamp beim Blick zwischen die grün-eingebundenen Buchdeckel. „Ein tolles Gefühl.“

Wie beschwerlich die Anfänge in Falkenberg für die ersten Siedler gewesen waren, ist im Abschnitt „Falkenberg in Vergangenheit und Gegenwart“ dokumentiert. Viehhaltung war für viele Familien überlebenswichtig. Neben vielen Pferden hielten die 28 Bauern im Jahre 1932 109 Milchkühe, dazu Mastschweine, Zuchtsauen und Hühner. Heute bewirtschaften 17 Landwirte ihre Flächen in Falkenberg selbst, sieben davon halten rund 500 Milchkühe. Zusätzlich gibt es in Falkenberg aber auch Reitställe, Alpakas, Highland-Rinder, Dexter, Schafe oder Hühner.

Wie die ersten Siedler ihre Häuser gebaut haben und wie sich die Gemeinde entwickelt hat, wird mit vielen Bildern dokumentiert. Falkenberg im Nationalsozialmus wird ebenso beleuchtet wie die Situation der Flüchtlinge und Vertriebenen in Falkenberg nach dem Zweiten Weltkrieg. Hier diente Maria Ameskamp ein Gespräch mit Angela Jaschke als wichtige Informationsquelle: Sie schildert in der Chronik von ihrer Flucht aus Schlesien und ihrem Neuanfang in der Gemeinde Garrel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hier gibt es die Chronik zu kaufen

Verkauft und ausgegeben wird die Chronik am Mittwochabend, 14. August, von 18 bis 20 Uhr im Marienhaus in Falkenberg. Als weiterer Verkaufstermin ist der kommende Sonntag, 18. August, von 10 bis 12 Uhr, ebenfalls im Marienhaus vorgesehen. Die Chronik kostet 30 Euro und umfasst 496 Seiten. Ebenfalls wird die Chronik auf der 100-Jahr-Feier am Festsamstag (31. August) und -sonntag (1. September) im Kassenwagen angeboten – zusammen mit dem Chroniken zur 75-Jahr-Feier Falkenbergs sowie der Kirchenchronik. Gedruckt worden ist sie in der Druckerei Wist und Laumann.

Interessant zu lesen sind auch die „Splitter“, Aufzeichnungen von Franz Wieghaus, der eine Art Dorftagebuch geführt hatte. So erinnert er daran, dass im Oktober 1956 in Falkenberg erstmals Erntedankfest gefeiert wurde, samt Volkstänzen, Kaffee und Kuchen und fröhlichem Beisammensein. Die Sternsingertradition bleibt ebenso nicht unerwähnt wie die Geschichte des Kartoffeldämpfens.

Ortsbild und Gestaltung Falkenbergs werden umfassend dargestellt, Schule und Kindergarten sowie Handel und Gewerbe ebenfalls. Sämtliche Gruppen und Vereine werden vorgestellt.

Breiten Raum nimmt die Familienchronik ein: Die Falkenberger Familien sind abgebildet – der Großteil samt Bild. Und auch der jüngste Falkenberger Spross ist schon mit aufgenommen: Olivia Richter erblickte am Tag der Drucklegung am 5. Juli das Licht der Welt.

Ein längeres Kapitel ist der Kirche St.-Maria-Königin gewidmet. Die Kirche feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Am vierten Adventssonntag 1959 wurde die Kirche eingeweiht.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.