• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schießen: Familienfest auf dem Thron

20.06.2011

ALTENOYTHE Das Schützenfest in Altenoythe steht in diesem Jahr im Zeichen der Familie Blome aus Hohefeld. Nachdem Nils Blome sich vor einer Woche die Kinderkönigswürde gesichert hatte, traten jetzt Vater Wilhelm und Großvater Otto Blome beim Königsschießen an, um es dem Sohn und dem Enkel gleich zutun. Doch 36 weitere Aspiranten hatten ebenfalls das Ziel, die Königswürde zu erringen.

Mit elf Kandidaten standen Vater und Großvater des Kinderkönigs nach dem ersten Durchgang im Stechen. Als Wilhelm Blome nach dem ersten Stechen ausschied, lag die „Verantwortung“ beim Großvater. Der behielt die Nerven und sicherte sich den Königstitel im nächsten Stechen. Damit reihte sich Otto Blome in die Familientradition ein, denn seine Brüder Theo und Hans wurden vor einigen Jahren als Altenoyther Könige gefeiert.

Hans Blome sicherte sich in diesem Jahr zudem den Titel des Vizekaisers. Die Konstellation, dass Enkel und Großvater die regierenden Monarchen im Altenoyther Schützenreich stellen, ist in der 100-jährigen Vereinsgeschichte einmalig. „Bei so vielen Bewerbern konnte der Zeitplan für das zweistündige Schießen natürlich nicht eingehalten werden. Die große Zahl der Kandidaten zeugt von einem intakten Vereinsleben, in dem das Königsamt große Ehre bedeutet“, sagte Vorsitzender Hans Schnarhelt am Sonnabend in der überfüllten Schützenhalle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er verlieh dem neuen Regenten die Insignien der Macht und kürte ihn als Otto II. Der stellvertretende Vorsitzende Bernd Willer schmückte den Regenten, der dem IV. Zug angehört, mit Königskette, Goldener Schnur und goldenen Schulterklappen. Als Königin erwählte sich der König Ehefrau Marlene und ließ sie vom Vorsitzenden als „Marlene die Liebliche“ mit dem Diadem schmücken. Dem Paar stehen Ludger Fischer und Manfred Sprock als Adjutanten zur Seite.

„Einer durfte heute der Glückliche sein und König werden. Da mein Sohn Wilhelm es nicht wurde, freut es mich, dass ich es geworden bin und mit meinem Enkel König sein darf. Mein Dank gilt meiner Frau sowie meinen Nachbarn, die als Hofstaat das Schützenfest mit gestalten“, sagte gut gelaunt der neue Regent.

Als Vizekönig wurde Siegfried Meyer ausgezeichnet, den Kaiserpokal sicherte sich Gerd Timmermann als ehemaliger König.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.