• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Feinheiten des Journalismus’

02.02.2007

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 a des Herbartgymnasiums Oldenburg haben die „Leoni Special Cables GmbH“ in Friesoythe besichtigt. Die Gymnasiasten hatten erfolgreich am Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) teilgenommen und den Fertigungsrundgang bei dem Kabelhersteller gewonnen. Beim Internet-Wirtschaftsquiz zählten sie zu den 25 Gewinner-Klassen und wurden dafür von den IHK-Wirtschaftsjunioren auch mit einem 200-Euro-Gutschein für wirtschaftsbezogene Lehrmaterialien belohnt. Von den Leoni-Mitarbeiter Reinhold Bley und Bernd Deharde erfuhren die Schülerinnen und Schüler bei der Betriebsbesichtigung nicht nur alles über die Produktion, sondern auch Hintergründe und Einzelheiten über die technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufe des Unternehmens.

In die Feinheiten des Journalismus wurden jetzt im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ in Friesoythe Pressewarte von Musikvereinen aus dem Landkreis Cloppenburg eingeführt. Dazu waren sie von der NWZ-Lokalredaktion Friesoythe eingeladen worden. Das Presseseminar geht auf einen Wunsch des Kreismusikverbandes zurück. NWZ-Redakteur Horst Suermann erläuterte den Vereinsvertretern den Aufbau von Presseartikeln über den Verlauf von Vereinsveranstaltungen. Er ermunterte die Pressewarte, „stets das Wichtigste und Neueste“ an den Anfang eines Berichtes zu stellen. Ernst Dierkes, Geschäftsführer des Kreismusikverbandes, dankte Suermann und sprach von künftig verbesserten Möglichkeiten der Selbstdarstellung für die Musikvereine.

Einer der Höhepunkte im Vereinsjahr der Dorfgemeinschaft Neulorup/Schwarzenberg ist das jeweilige Kohlfest am letzten Sonnabend im Januar. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder viele Gäste im Gasthof Jansen-Olliges ein und verbrachten bei gutem Essen und anschließendem Tanzvergnügen einen unterhaltsamen Abend. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Hans Steenken, zeigte sich sehr erfreut über den großen Zuspruch. Beim deftigen Kohlessen sammelten die Gäste erst Kräfte für die anschließende Feier, dann verabschiedeten sich Gerd Behnen und Maria Holtermann mit einem Ehrentanz als Kohlkönigspaar des vergangenen Jahres. Durch Losentscheid wurden Andreas Moorkamp und Margret Olliges als neues Kohlkönigspaar gekürt und mit Beifall vom Publikum beim Ehrentanz begleitet. Für einen besonderen Augenschmaus sorgten in einer Tanzpause zwei Tanzgruppen des Esterweger Karnevalvereins. Bei einer großen Tombola gab es

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

tolle Sachpreise für die Besitzer der Gewinnlose. Bei Tanz und guter Unterhaltung feierten die Gäste ein harmonisches Fest bis in die frühen Morgenstunden.

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat erneut besonders qualifizierte Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit dem Internationalen DLG-Preis ausgezeichnet. Mit einem Juniorenpreis, der mit 2500 Euro dotiert ist, wurde Arndt von der Lage aus Friesoythe ausgezeichnet. Der 24-jährige Preisträger studiert derzeit an der Justus-Liebig-Universität Gießen Agrarwissenschaften und wird dort in diesem Jahr sein Studium mit dem Abschluss Master of Science in Agrarökonomie abschließen. Von der Lage gilt als Top-Praktiker, gepaart mit unternehmerischem Verstand. Sein Engagement widmet er in Studium und Beruf Themen zur Leistungssteigerung und Professionalisierung von Arbeitsabläufen in der Sauenhaltung. Sein Ziel für die kommenden Jahre ist es, den erfolgreichen elterlichen Betrieb in den Hauptbetriebszweigen Sauenhaltung, Biogasproduktion und Hähnchenmast weiter auszubauen. Den Internationalen DLG-Preis möchte Arndt

von der Lage, der auch Mitglied im DLG-Ausschuss für Technik in der tierischen Produktion ist, für weitere Reisen und Fachveranstaltungen im Ausland verwenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.