• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Wirtschaft: Firmen präsentieren sich in Steinwitten

18.10.2013

Bösel Neue Auflage für die Böseler Gewerbeschau: Auf Betreiben des Böseler Handels- und Gewerbevereins wird das „Schaufenster der Wirtschaft“ zum sechsten Mal am 3. und 4. Mai 2014, jeweils von 10 bis 18 Uhr, im Gewerbegebiet Steinwitten über die Bühne gehen. Über den Stand der Planung informierten jetzt HGV-Vorsitzender Frank Bornhorst, Bürgermeister Hermann Block und Martin Vorwerk von Messe und Ausstellungen Friedrich Haug aus Cappeln in einem Pressegespräch.

Fast zehn Jahre ist die letzte Gewerbeschau in Bösel her. Die Idee einer Neuauflage sei schon vor zwei Jahren entstanden, berichtet Frank Bornhorst. Bei der Gewerbeschau gehe es nicht nur um kurzfristigen Erfolg. „Das ist langfristig zu sehen“, sagte Bornhorst. Für den Standort Steinwitten habe man sich entschieden, weil dort bereits Strom- und Abwasserleitungen vorhanden sind. Auch die Firmen entlang des Ausstellungsgeländes werden sich mit Tagen der offenen Tür einbringen.

Die Organisation und Planung der Gewerbeschau hat der HGV der Firma Haug aus Cappeln übertragen. Martin Vorwerk, Inhaber der Firma Haug, sagte: Auf zwei Wiesen werden zwei Zelte mit einer Fläche von insgesamt rund 2000 Quadratmetern aufgestellt. Zudem könne die Industriestraße und der Wendehammer für die Gewerbeschau genutzt werden. Etwa 80 bis 100 Aussteller – „ein Querschnitt der gesamten Wirtschaft“, so Vorwerk – werden zur sechsten Gewerbeschau erwartet. Es seien alle Gewerbetreibenden aus Bösel eingeladen, sich zu präsentieren und alte und neue Kunden anzusprechen. Aber auch Firmen aus einem Einzugsbereich von rund 30 Kilometern werden ihre Produkte zeigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Schwerpunkten der Gewerbeschau, Gesundheit und Energie sowie Bauen und Wohnen, werden eigene Hallenbereiche gewidmet. Aber auch die Böseler Vereine haben die Möglichkeit, sich kostenlos mit einem Ausstellungsstand oder am Rahmenprogramm zu beteiligen. Das ist vielfältig und bietet Sport- und Musikdarbietungen, Modenschauen und vieles mehr.

Im Einsatz sein wird an diesem Wochenende auch die Museumseisenbahn, die historische Lokomotiven präsentieren sowie zwischen Cloppenburg, Friesoythe und Bösel pendeln wird.

Parkplätze werden an der Thüler Straße ausgewiesen. Von dort aus ist das Ausstellungsgelände zwar schnell zu Fuß zu erreichen, wer möchte, kann aber auch in die Bimmelbahn steigen.

Firmen, die sich gerne an der Gewerbeschau beteiligen möchten, können sich melden bei der Firma Haug unter Telefon   04478/95875-12 oder westermann@haug-ausstellungen.de sowie bei Frank Bornhorst vom HGV Bösel.


     www.hgv-boesel.de 
Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.