• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schau: Fischer übergibt Preis an Taubenzüchter

16.01.2016

Emstek /Visbek Zur 20. Rassetauben-Schau hatte der Rassetaubenzuchtverein Oldenburger Münsterland von 1996 (RTZV) mit Sitz in Emstek eingeladen. Mehr 440 Tauben waren in der Ausstellungshalle des Rassegeflügelzuchtvereins Visbek zu sehen. Vorsitzender Alfred Meyer aus Visbek zeigte sich rundum zufrieden mit dem Verlauf der Schau.

Die mehr als 30 Züchter aus der gesamten Region hatten dafür gesorgt, dass die Besucher zahlreiche verschiedene Rassetauben besichtigen konnten. 17 der ausgestellten Tiere wurden von den Preisrichtern mit der Höchstnote vorzüglich bewertet. Neben der Basraer Wammentaube und der Perückentaube waren auch der Elsterpurzler, der Stralsunder Hochflieger sowie das Italienische Mövchen und noch viele weitere Rassen zu sehen.

Als das beste Tier der Schau wurde die Dragoon-Taube von Eric Wachalski aus Steinfeld ausgezeichnet. Das beste Tier eines Jugendzüchters kam von Sina Kamper aus Menslage, die ihr eisfarbiges Italienisches Mövchen mitgebracht hatte. Die Pokale für die besten Tiere wurden von der Gemeinde Emstek gestiftet und von Bürgermeister Michael Fischer überreicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vereinsmeister wurde Bernard Ruholl aus Lohne (Niederländische Schönheitsbrieftaube). Platz zwei und drei belegten Dieter Pawel aus Emstek (Rheinische Ringschläger) und Rainer Stratmann aus Lohne (Elsterpurzler).

Den Erlös der Tombola, die während des Züchterabends ausgespielt wurde, spendete der RTZV-Vorstand an die Bartimäus-Gruppe aus Visbek. Die Spende wurde von örtlichen Firmen und dem Verein aufgestockt, so dass die stolze Summe von 700 Euro an die Gruppe, die der Kolpingfamilie Visbek angehört, übergeben werden konnte. Die Bartimäus-Gruppe besteht aus rund 35 Menschen mit und ohne Behinderung, die sich regelmäßig zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten und Ausflügen treffen und die Inklusion fördern möchten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.