• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Frühjahrsversammlung: „Flora und Fauna sind bedroht“

13.04.2013

Cloppenburg Das weidgerechte Verhalten der Jäger hat der Leiter des Hegerings Cloppenburg, Martin Neekamp, jetzt bei der Frühjahrsversammlung in den Räumen der Kreisjägerschaft gelobt. Um die derzeitige Artenvielfalt zu erhalten, müsse man sich jedoch in noch verstärkterem Maße um die Schaffung geeigneter Refugien für das Wild bemühen. Erfreut zeigte sich der Hegeringleiter auch über die Aufnahme von 18 neuen Mitgliedern.

Flora und Fauna – so Neekamp weiter – seien bedroht und müssten durch geeignete Maßnahmen geschützt werden. Vorschläge hierfür erhielten die Weidleute von Klaus Peter Schulz, Bezirksstelle Oldenburg-Süd der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der in einem Vortrag verschiedene Maßnahmen zum Schutz der frei lebenden Tierwelt erläuterte.

In der vergangenen Jagdsaison wurden in den Revieren des Cloppenburger Hegerings 37 Rehböcke und 31 Ricken zur Strecke gebracht. Hinzu kommen noch 31 Rehe, die dem Straßenverkehr zum Opfer fielen. Mit dem Abschuss von 207 Hasen und 128 Kaninchen gab es bei dieser Wildart einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Ferner wurden 365 Fasane zur Strecke gebracht. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr – entgegen dem allgemeinen Trend – ein geringes Plus. Dieses bezieht sich aber nur auf eine gute Strecke in der Revieren Vahren und Stapelfeld. In allen anderen Revieren registrierten die Weidleute einen Rückgang. Zudem wurden 49 Stockenten, 339 Krähen und Elstern sowie 38 Füchse erlegt. Mit dem Abschuss von 1140 Ringeltauben trugen die Weidleute zur Bekämpfung einer deutlichen Überpopulation dieser Wildart bei. Wegen des geringen Bestandes verzichteten die Cloppenburger Jäger gänzlich auf die Bejagung von Rebhühnern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über zahlreiche Aktivitäten der Jagdhornbläsergruppe berichtete der Obmann für das jagdliche Brauchtum, Matthias Rüve. Die von Heiner Wempe musikalisch geleitete Gruppe trat bei verschiedenen Anlässen auf und gestaltete zwei Gottesdienste mit.

Für die kommenden Monate steht die Teilnahme am Fest der Kulturen (15. Juni in Cloppenburg) und am Landes-Kürblasen (23. Juni in Sögel) auf dem Terminkalender der Cloppenburger Jagdhornbläser.

Nach einem Bericht des Obmanns für das Hundewesen, Kurt Siemer, wurden 2012 sechs Hunde mit gutem Erfolg auf die Jagdeignung vorbereitet. Im kommenden Monat ist ein neuer Lehrgang geplant. Nähere Einzelheiten gibt es unter Telefon  0 44 71/ 73 33.

Mehrere Erfolge der Cloppenburger Weidleute listete auch der Obmann für das Schießwesen, Niels Mansholt, auf. Hegeringmeister wurde Thomas Heyer, bester Nachwuchsschütze war Markus Götting. Die Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen finden am 6. und 7. Juli in Cloppenburg statt. Als Termin für das Hegeringschießen steht der 31. August fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.