• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

KIRCHE: Frauengemeinschaft setzt auf Wachstum

25.01.2007

ALTENOYTHE ALTENOYTHE/KRF - „Fusion hin und Fusion her, die Katholische Frauengemeinschaft der St.-Vitus-Pfarrgemeinde Altenoythe wird bestehen bleiben, blühen und wachsen“, betonte Pfarrer Leo Simon auf der Mitgliederversammlung der kfd im Karl-Borromäus-Haus in Altenoythe. Als 180. Mitglied wurde Resi Ortmann in der Frauengemeinschaft begrüßt.

Die kfd St. Vitus, die im November ihr zehnjähriges Bestehen feiern kann, habe sich hervorragend entwickelt, lobte Simon. Sein Dank galt dem Leitungsteam, das beständig, zuverlässig und engagiert arbeite. Die kfd sei innerhalb der Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Mit dem Besuchsdienst in Alten- und Pflegeheimen zeigten die Frauen großes soziales Engagement und lebten aktiv ihren christlichen Glauben, den sie durch den guten Besuch ihrer Gottesdienste unterstrichen. Simon forderte zu einer aktiven Mitgliederwerbung auf.

Eingeläutet wurde die Versammlung mit einem Gottesdienst und einem anschließenden Kohlessen. Die Sprecherin des Leitungsteams, Maria Wessels, listete in ihrem Jahresrückblick eine große Zahl an Aktivitäten auf. Sie eichten vom Besuch eines Büfetts in Pollmeyers Bauernstuben beim Frauenverwöhnabend bis zur Organisation des Adventsmarktes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Irmgard Oltmann informierte über das erfolgreiche Wirken bei der Litauenaktion. Die Arbeitsgruppe Litauen sammelt und verpackt die Spenden für den Transport ins Baltikum. Aus der Vereinskasse spendeten die Frauen 500 Euro für Bedürftige in Litauen.

Überrascht wurde kfd-Sprecherin Maria Wessels von den Versammlungsteilnehmerinnen, die das große Engagement ihrer Sprecherin mit einem großen Blumenstrauß würdigten. Rote Rosen gab es ebenfalls für ihre Mitstreiterinnen aus dem Leitungsteam, die allesamt für ihre Einsatzbereitschaft zu Gunsten der kfd gewürdigt wurden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.