• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Banken Im Nordkreis: Kunden in der Krise eng begleiten

08.09.2020

Friesoythe /Bösel Die Corona-Pandemie hat die meisten unvorbereitet getroffen – Politik, Wirtschaft und Verbraucher. Die Region insgesamt betrachtet, stehe noch ganz gut da, berichten örtliche Banken. Sie kümmern sich in der Krise gezielt um die Geschäfts- und Privatkunden, denen es abrupt den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Oder die einfach große Sorgen um die Zukunft haben.

So berichtet Nikolaus Hüls, Vorstand der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe, dass die Bank gleich einen Krisenstab gebildet habe. Bei der Oldenburgischen Landesbank war es eine Task Force, die sich um Liquidität für die Kunden kümmerte.

Liquidität erhalten

„Wir haben uns gesagt: Das hat kein Kunde selbst verschuldet. Wie können wir helfen?“, sagt Spadaka-Vorstand Hüls. Sowohl bei Privat- als auch bei Firmenkunden sei Angst zu bemerken gewesen. Die Ausweitung der Dispositionslimits, Kreditstundungen oder die Vermittlung von öffentlichen Fördermitteln für Firmen bieten alle örtlichen Banken an. Manchmal sei es für die Kunden auch nur wichtig gewesen, von ihrer Bank zu hören, dass sie es Hilfe gibt, falls es nötig wird, sagt Hüls.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Denn: Wo bisher eine solide Finanzierung für ein Einfamilienhaus stand, taten sich plötzlich Abgründe auf. Einige wenige Kunden mit plötzlichen coronabedingten Problemen hat die Volksbank Bösel zu verzeichnen. „Es liegt daran, wie eng die Finanzierung aufgebaut ist“, sagt Vorstand Andreas Frye. „Wir haben noch immer eine Möglichkeit gefunden. Ich bin stolz darauf: In meinen 20 Jahren als Bankvorstand habe ich keine einzige Zwangsversteigerung machen müssen.“

Bei der den Privatkunden sei die Coronavirus-Pandemie „ein großes Thema, aber massive Auswirkungen in der Breite gibt es bis dato nicht“, sagt Timo Cyjacks, Pressesprecher der OLB. „Konkrete Arbeitslosigkeit infolge von Corona ist bisher in wenigen Einzelfällen ein Thema. In Kurzarbeit mit entsprechenden finanziellen Einschränkungen befinden sich mehrere unserer Kunden“, berichtet Timo Cyiacks. Zahlenmäßig gebe es aber nicht mehr Anträge auf Kreditstundung als im Vorjahr. Das es wichtig sei, die Kunden „eng zu begleiten“ und über die Situation zu sprechen, sieht auch die OLB.

Derweil verzeichnen die Banken keinen wirklichen Rückgang bei der Nachfrage nach Baugrundstücken: So berichtet Spadaka-Vorstand Hüls, dass es für die rund 60 Baugrundstücke, die sie in Harkebrügge im Angebot hatten, eine sehr große Nachfrage gegeben habe. „Drei haben gesagt: Wir verzichten“, so Hüls. Doch weil noch 20 Interessenten auf der Liste standen, könne man von einer ungebrochenen Nachfrage sprechen.

Baugrund weiter gefragt

Auch in Bösel wird ungebaut. Und die OLB-Pressesprecher Cyjacks sagt: „Eine auffällige Zurückhaltung bei Krediten oder Anschaffungen registrieren wir anhand unserer Zahlen nicht.“ Die Menschen wollten Immobilieneigentum erwerben und hätten Bedarf, dazu beraten zu werden.

Eva Dahlmann-Aulike Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2913
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.