• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Ehrenamt: Kinder- und Jugendhospiz sucht dringend Helfer

11.02.2020

Friesoythe Wenn dem eigenen Kind eine schwere oder lebensverkürzende Krankheit diagnostiziert wird, rücken die Belastungen des Alltags oft in den Hintergrund. Gerade für diese Herausforderungen kann der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser, St. Marien-Straße 3, eine wichtige Anlaufstelle sein. Am Montag, dem Tag der Kinderhospizarbeit, haben Karin Kellermann, Koordinatorin für Kinder- und Jugendhospizarbeit, ihre Stellvertreterin Martina Kramer und der ehrenamtliche Helfer Walter Hußmann im E-Center über ihre Arbeit informiert.

Momentan engagieren sich acht Ehrenamtliche für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. Viel zu wenig, wie Karin Kellermann betont. „Wir betreuen momentan sieben Familien. Eigentlich sollten aber immer zwei Ehrenamtliche für eine Familie da sein. Deshalb hoffen wir sehr, dass sich noch mehr Leute für diese wichtige Arbeit finden.“

Mit ihrem Stand wollten die Malteser allerdings nicht nur informieren. „Wir bekommen zwar jedes Jahr finanzielle Zuwendungen von der Krankenkasse. Aber das reicht vorne und hinten nicht“, sagt Martina Kramer. „Wir sind auf Spenden angewiesen.“ Deshalb organisierten die Mitarbeiter zusätzlich eine Tombola.

Nur Lob hat die Friesoytherin und siebenfache Oma Marlen Fischbach für die ehrenamtlichen Helfer parat. „Früher gab es sowas nicht. Dass es jetzt Helfer gibt, die die Familien in der schweren Zeit unterstützen, ist eine echte Erleichterung.“ Für sie selbst käme die Arbeit allerdings nicht in Frage: „Ich bin bei sowas immer zu emotional.“

Anders sieht es da bei Dana Lohmann aus. Auch sie hat sich am Stand des Kinder- und Jugendhospizes informiert. „Ich habe selbst schon in einer Behindertenschule gearbeitet und finde es gut, wenn man sich für andere einsetzt. Momentan pflege ich meinen Vater, aber ich kann mir gut vorstellen, das Hospiz später ehrenamtlich zu unterstützen.“

Weitere Informationen über die ehrenamtliche Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes gibt es unter Telefon  04491/400 63 12.

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2455
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.