• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Nordbeton hat jetzt eine schnelle Leitung

31.01.2019

Friesoythe Als „chaotisch“ hat Sven Kansy, Vertriebsleiter Klärsysteme bei Nordbeton, die Situation im Mai 2018 bezeichnet. Denn das Unternehmen aus Kampe wartete zu diesem Zeitpunkt bereits seit fast einem halben Jahr auf schnelles Internet. Die NWZ hat einmal nachgefragt, wie die Lage sich nach gut acht Monaten entwickelt hat.

Nordbeton stand unter Zugzwang

„Wir haben jetzt schnelles Internet“, freut sich Geschäftsführer Steffen Plötner. Doch die Firma musste selbst tätig werden. Denn anders als geplant hat der Breitbandausbau des Telekommunikationsunternehmen inexio (noch) nicht gefruchtet.

Der Glasfaserausbau, der am 25. April 2017 in einem Kooperationsvertrag zwischen dem Landkreis Cloppenburg und dem beauftragten Unternehmen Komnexx – seit Oktober 2016 gehört Komnexx zu inexio – unterzeichnet wurde, kam für Nordbeton gerade richtig. Schließlich bezog das Unternehmen seit 2010 sein Internetsignal über eine Antenne der Firma Arche Netvision auf ihrem Zementsilo. Doch 2013 ging Arche Netvision Pleite und stellte einen Insolvenzantrag. Nordbeton hatte zu diesen Zeitpunkt immer wieder das Risiko, von heute auf morgen ohne Internet dazustehen.

Daher war die Firma froh, als es hieß, im Sommer/Herbst 2017 solle Nordbeton am neuen Netz hängen. Doch der Anschlusstermin zögerte sich hinaus. Um die Zeit zu überbrücken, handelte Nordbeton mit Arche Netvision immer wieder zeitlich begrenzte Verträge aus – zuletzt bis zum 31. Dezember 2018 – ,da auch der Termin am 25. Mai 2018 nicht eingehalten wurde.

Am 30. November wäre der nächste Anschlusstermin gewesen, sagt Plötner. „Wir haben den Vertrag mit inexio auf Eis gelegt, als wir gemerkt haben, dass auch dieser Termin nicht eingehalten wird.“ Also hat sich Nordbeton selbst um sein schnelles Internet gekümmert. Denn das Unternehmen stand gehörig unter Zugzwang.

Geschäftsführer fühlt sich im Stich gelassen

Am 31. Dezember lief der Vertrag mit Arche Netvision endgültig aus. „Für uns war es eine ganz, ganz wichtige Geschichte, Klarheit zu bekommen“, sagt der Geschäftsführer. Daher hat Nordbeton bereits im Oktober Kontakt zur Telekom aufgenommen. „Innerhalb von sechs Wochen haben sie dann die Glasfaserkabel gelegt.“

Vom Landkreis fühle sich Plötner ein wenig im Stich gelassen, sagt er. „Es kann ja sein, dass sie sich bemüht haben, aber im Endeffekt ist nicht viel dabei rumgekommen. Und hätten wir uns nicht selbst darum gekümmert, dann stünden wir jetzt ohne Internet da.“

Inexio räumte in einer Baubesprechung am 15. November in der Gemeinde Bösel bereits Verzögerungen bei der Bauausführung und einen Verzug „von fünf bis sechs Monaten“ ein, teilte Landkreis-Pressesprecher Frank Beumker mit. Die Gründe seien fehlende Tiefbaukapazitäten und Umplanungen durch die Aufnahme von zusätzlichen Anschlussnehmern gewesen. Der Landkreis veranlasse die Prüfung rechtlicher Schritte, so Beumker.

Niklas Benter Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.