• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Handels- und Gewerbeverein Friesoythe: Keine typische Touristenstadt

28.02.2020

Friesoythe Gleich mehrere Punkte hatten die Mitglieder der Handels- und Gewerbevereins Friesoythe auf dem Zettel, als sie sich am Mittwochabend in der Friesoyther Wassermühle trafen. Maitage, Stadtsanierung, Tourismus und einiges mehr.

Maitage

Die Friesoyther Maitage ziehen jedes Jahr tausende Menschen in die Friesoyther Innenstadt. An dem bewährten Konzept der Großveranstaltung, die diesmal vom 24. bis 26. Mai stattfindet, will der Vorstand des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Friesoythe daher auch nicht rütteln. Aber hier und da etwas ändern.

So wird der bisherige Abschluss „Come Together“ am Sonntagabend, der mehr oder weniger für die Mitarbeiter der Kaufmannschaft gedacht war, ersatzlos gestrichen. „Hier war in der Vergangenheit nur wenig Resonanz“, sagte die Vorsitzende Marion Arnkens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Eröffnung am Freitagabend war sehr gut besucht. Aber am Samstagabend war in der Innenstadt mehr oder weniger tote Hose, wurde von den Mitgliedern kritisiert. „Wir müssen diesen Abend wieder interessanter für die Besucher machen“, sagte Manfred Gamers. „Mit einem Musik-Act bekommt man heutzutage kein Zelt mehr voll“, ergänzte Lars Dominik. „Wenn wir etwas Besonderes wollen, müssen wir mehr Geld in die Hand nehmen. Wir sind aber Kaufleute und keine Eventmanager“, betonte Markus Block.

Stadtsanierung

Fest steht, dass die Eröffnung der Maitage wieder von der Bahnhofstraße in die Stadtmitte zieht. „Die Stadtsanierung ist in diesem Bereich abgeschlossen. Wir können die Eröffnung wieder vor der Kirche unter dem Maibaum machen“, freute sich Vorsitzende Arnkens. Auch am Ablauf des Eisenfestes (20. September) will der HGV nicht rütteln. Allerdings plant die Stadt gleichzeitig an diesem Tag die Einweihung des bisher sanierten Teils der Innenstadt. „Wir haben hier ein erstes Auftaktgespräch im Rathaus geführt. Einige Aspekte werden wir in das Eisenfest mit einbringen“, sagte Erste Gemeinderätin Heidrun Hamjediers.

Marketing/Tourismus

„Wir haben für das Marketing eine Vollzeitstelle ausgeschrieben“, sagte Hamjediers. Eingeschlossen sei damit auch die Organisation von Veranstaltungen. Klar positionierte sich Hamjediers auf Nachfrage von Frank Hanneken zum Tourismusmarketing. „Der Tourismus ist in Friesoythe nicht ausgeprägt. Wir haben nur rund 35 000 Übernachtungen im Jahr. Friesoythe ist keine typische Touristenstadt, auch wenn die Thülsfelder Talsperre in der Nähe ist.“ Daher habe beim Stadtmarketing der Tourismus nicht gerade die erste Priorität, so Hamjediers. Wichtig sei, wie man die Leute in die Stadt bekommt.

Lichtersonntag

Erstrahlen soll die Stadt zum Lichtersonntag (8. November). Hier wünscht sich Vorsitzende Arnkens viele hell erleuchte Geschäfte. Angedacht sei, die Gebäude mit großen Strahlern in ein buntes Licht zu verwandeln.

Vorstand

Mit Frank Hanneken als zweitem Vorsitzenden und Thomas Deuling als Schriftführer gibt es zudem zwei neue Gesichter in der Vorstandsriege. Im Amt bleiben Vorsitzende Marion Arnkens, Kassenwart Jan Tepe und die Beisitzer Markus Block, Georg Pugge, Matthias Plaggenborg, Silvia Stuke, und Helmerich Duen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.