• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Neues Blühstreifen-Programm im Landkreis gestartet

19.05.2018

Friesoythe Der Startschuss 2018 für ein neues Blühstreifen-Programm im Landkreis Cloppenburg ist jetzt gegeben worden. Landwirte und weitere Verbände und Initiativen haben es sich zum Ziel gesetzt, ein kreisweites Netz von Blühstreifen zu schaffen. In Friesoythe wurde jetzt zum Auftakt der diesjährigen Aktion eine landwirtschaftlich genutzte Fläche eingesät. Sie wurde von Landwirt Ulrich Knelangen zur Verfügung gestellt, der auch für die maschinelle Einsaat sorgte.

Ziel ist der Schutz von Bienen und Insekten sowie die Bildung naturnaher Rückzugsräume für verschiedene Wildtierarten. Inzwischen haben 37 Landwirte aus dem Kreisgebiet bereits die Bereitschaft zur Teilnahme erklärt. Sie bringen bisher gut 35 Hektar Fläche in das Vorhaben ein. Die Initiative „Blühende Landschaften“ geht davon aus, dass sich weitere Landwirte mit ihren Flächen beteiligen werden. Gefördert wird die Aktion unter anderem aus dem „Soeste-Topf“. Damit sind die Kosten für das Saatgut und die Einsaat fast gedeckt. Die lokale Aktionsgruppe der Leader-Region Soes­teniederung hat dem Netzwerk einen Zuschuss aus dem „Soeste-Topf“ gewährt. Diese Finanzmittel stellen die beteiligten Kommunen zur Verfügung, hiervon sollen kleinere regionale Projekte und Maßnahmen gefördert werden.

Thomas König, Vorstandsmitglied des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg, bedankte sich bei den Landwirten, die ihre Flächen für die geplanten Einsaaten zur Verfügung stellen. König dankte zudem der Leader-Region Soesteniederung für die finanzielle Unterstützung. Er ermunterte die Landwirte im Kreisgebiet, sich noch intensiver an dem Vorhaben zu beteiligen.

Interessenten können sich diesbezüglich in der Geschäftsstelle in Cloppenburg unter Telefon   04471/965200 melden. König: „Das Landvolk organisiert die Aktion sehr gerne. Sie dient neben dem Natur- und Artenschutz auch einer Image-Verbesserung der Landwirtschaft und der gesamten Region.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.