• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Politischer Abend in Friesoythe: Wegweisende Landwirtschaft

19.05.2021

Friesoythe Wie kann oder sogar muss die Landwirtschaft der Zukunft aussehen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der nächste politische Themenabend des Bildungswerkes Friesoythe. Mit dabei ist die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast (CDU).

Die Online-Debatte findet am Mittwoch, 2. Juni, um 18.30 Uhr statt. Via Zoom können sich alle Interessierten zuschalten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Strategien erforderlich

Inhaltlich wird es unter anderem darum gehen, welche Strategien entwickelt werden müssen, um die Landwirtschaft nachhaltig und gleichzeitig wirtschaftlich zu gestalten. Stehen Tierwohl, Umweltschutz, Klimaschutz tatsächlich einer ökonomischen Lebensmittelproduktion entgegen, oder gibt es einen Weg, der viele Interessen vereint? Könnte vielleicht der „Niedersächsische Weg“ der richtige sein? Es wird an diesem Abend viel zu diskutieren geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ministerin Otte-Kinast wird dabei nicht alleine auf dem virtuellen Podium sitzen. An der Debatte werden auch Thomas König vom Kreislandvolk, Norbert Rehring von der Nabu-Ortsgruppe Friesoythe, die ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Renate Geuter sowie CDU-Landtagsabgeordneter Karl-Heinz Bley teilnehmen. Moderiert wird der Abend von Carsten Bickschlag, Leiter der NWZ-Redaktion Münsterland.

Um einen vielfältigen Gesprächsabend zu gestalten, ist jeder eingeladen, im Vorfeld Fragen per E-Mail oder Telefon mitzuteilen. Diese sollten kurz und knackig formuliert sein und den Hinweis enthalten, an wen die Frage gerichtet ist (ganzes Plenum oder Einzelperson). Es wird aber auch ein offene Fragerunde geben, so dass man sich auch spontan zu Wort melden kann.

Fragen bis 31. Mai

Fragen können bis Montag, 31. Mai, gestellt werden unter Telefon   04491/93300 oder verwaltung@bildungswerk-friesoythe.de. Unter diesen Kontaktdaten kann man sich auch anmelden. Nach der Anmeldung wird ein Link mit den entsprechenden Zugangsdaten verschickt. Die Mitarbeiterinnen des Bildungswerkes beraten und unterstützen gerne im Hinblick auf die erforderlichen technischen Zugangsvoraussetzungen. Ab 18 Uhr kann man sich bereits einwählen, damit die Veranstaltung pünktlich beginnen kann.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.