• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Wenn die Traumreise zur Kostenfalle wird

09.08.2018

Friesoythe Innerhalb weniger Tage hat Gerd Menke aus Friesoythe zwei Mal den gleichen Brief erhalten: Er habe eine Reise gewonnen. In beiden Briefen ist der Ausschnitt eines von ihm ausgefüllten Coupons abgedruckt. Was das für ein Gewinnspiel war, ist nicht zu erkennen. Zu sehen sind nur das Feld mit den Daten von Menke und der Satz „Traumhafte Reisen zu gewinnen!“. Für genauere Informationen würde ihn noch jemand anrufen.

Die Freude über den Gewinn hält sich bei Menke in Grenzen. Im Briefkopf ist ein Leipziger Unternehmen angegeben, doch der Absender ist eine Firma mit einer Bremer Postfachadresse, die nicht im Internet zu finden ist. Auch die Gestaltung des Briefes macht misstrauisch: Es wurden unterschiedliche Schriftarten genutzt, außerdem sind einige Rechtschreib- und Grammatikfehler im Text.

Im angekündigten Telefonat fragt Menke nach Reiseunterlagen, bekommt stattdessen aber eine Buchungsbestätigung mit einer Rechnung für eine Bearbeitungsgebühr, einzuzahlen oder zu überweisen auf ein Konto in der Schweiz. Also ruft Menke bei dem Unternehmen an, um zumindest den Hotelnamen und das Busunternehmen zu erfahren. Das stünde noch nicht fest, heißt es. Aber bevor er so etwas buche, „will ich doch wissen, welches Hotel das ist, wie das abläuft und wer fährt“, sagt er.

Christel Lohrey, Leiterin der Oldenburger Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Niedersachsen, warnt vor solchen Schreiben. „Hier ist nicht zu erkennen, ob das damalige Preisausschreiben von dieser Firma kam.“ Meist werden die Daten aus Preisausschreiben an diverse Firmen verkauft. „Das hier ist kein wirklicher Gewinn, da eine Bearbeitungsgebühr verlangt wird und außerdem noch weitere Kosten anfallen“, sagt Lohrey. Es handele sich eher um eine Irreführung und Mogelpackung.

Wenn im Absender ein Postfach angegeben sei, sollten Empfänger grundsätzlich misstrauisch sein. Lohrey kennt solche Schreiben: „Am Ende ist es immer ein Zuzahlungsgeschäft.“ Es gebe keine genaue Orts- oder Hotelangabe und am Ende wohnen die Teilnehmer so weit außerhalb, dass sie meist nicht in der Lage sind, alleine irgendwo hinzufahren. So sind sie auf die kostenpflichtigen Ausflüge des Veranstalters angewiesen, die ihnen oft auch mit einem gewissen Druck aufgedrängt werden. Auch kämen noch zusätzliche Kosten für die Verpflegung hinzu, da regelmäßig nur Übernachtung mit Frühstück enthalten ist. „Das ist dann kein Reisegewinn, sondern ein irreführendes Angebot“, warnt sie. „Ich würde bei so einer Reise nicht mitzumachen.“

Flattert ohne (telefonischen) Vertragsabschluss eine Buchungsbestätigung ins Haus, sollte der „Gewinner“ sie unverzüglich zurückweisen, bestreiten, einen Vertrag abgeschlossen zu haben und dies per Einschreiben an den Sitz des Unternehmens schicken, nicht ans Postfach. Eine Zurückweisung per Telefon oder E-Mail reiche nicht aus: Damit könne nicht bewiesen werden, dass die andere Seite diese auch erhalten habe.

Es gebe viele solcher Anbieter, sagt Lohrey: „Der Name ist austauschbar, aber das System ist das gleiche.“ Mit solchen „Gewinnen“ werde den Leuten der Mund wässrig gemacht, aber nicht erwähnt, was noch zugezahlt werden müsse und dass sie mit den Zuzahlungen am Ende die Leistungen dieser Billigreisen doch selbst bezahlt haben.

Lohreys Tipp: „Grundsätzlich sollten Teilnehmer sparsam mit ihren Daten sein.“ Telefonnummer, Adresse, Geburtsdatum – solche Datensätze seien bares Geld wert. Die Wahrscheinlichkeit, bei Preisausschreiben zu gewinnen, sei sehr gering, die Wahrscheinlichkeit, dass die Daten weiterverkauft werden, allerdings recht hoch.

Manuela Wolbers
Volontärin, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Weitere Nachrichten:

Verbraucherzentrale

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.