• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Im Saterland finden große Füße die passenden Schuhe

06.03.2019

Friesoythe /Sedelsberg Lange musste Georg Mahn nicht überlegen, wo der neue Standort von Schuhplus entstehen soll. „Die Menschen im Weser-Ems-Gebiet haben große Füße. Seit mehreren Jahren kommt genau aus diesem Gebiet bundesweit die größte Nachfrage an Schuhen in Übergrößen. Da war der C-Port durch die Nähe zu Bundesstraßen und den Niederlanden die ideale Wahl“, sagt Georg Mahn, der zusammen mit Kay Zimmer das Unternehmen mit Sitz in Dörverden bei Bremen leitet. Doch für Georg Mahn ist die Neueröffnung in Sedelsberg auch ein Heimspiel: „Ich bin in Ramsloh geboren, in Sedelsberg aufgewachsen und in Friesoythe zur Schule gegangen“.

In spätestens acht Wochen soll der Bau beginnen. „Die Verträge sind unterschieben, Bauanträge bereits im Prüfstatus, mit dem Eingang der Baugenehmigung erfolgt direkt der erste Spatenstich“, so Mahn. Die Eröffnung von Schuhplus ist aktuellen Planungen zufolge bereits im kommenden September – bis 2025 sollen 15 neue Arbeitsplätze im Verkauf sowie im Versandwesen entstehen bei einer Gesamtinvestition von fünf Millionen Euro. Kunden können sich schon jetzt auf eine „große Übergrößen-Schuhauswahl auf 800 Quadratmetern freuen“, versprechen Mahn und Zimmer. Neben dem Geschäft soll auch das ganze Lager begehbar sein. „Von hier aus versenden wir die Schuhe neben Deutschland vor allem in die Benelux-Länder“, so Mahn.

Gegründet 2002, hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz im Landkreis Verden auf Schuhe in Übergrößen spezialisiert. Heute ist es das größte Versandhaus Europas für große Schuhe – das Sortiment umfasst Damenschuhe in den Größen 42 bis 46 sowie Herrenschuhe von 46 bis 54. Aufgestellt als sogenannter viraler Omnichannel-Händler ist Schuhplus auf allen deutschen sowie europäischen Plattformen aktiv, von der Otto-Group, der Klingel-Gruppe bis hin zu eBay, Amazon oder Zalando.

„Schuhplus war als neuer Partner für uns von Anfang an sehr attraktiv, aber auch eine Herausforderung, denn wir mussten intensiv juristisch prüfen, inwieweit wir den Anspruch nach einem begehbaren Lager auf 800 Quadratmetern überhaupt erfüllen konnten“, so C-Port-Geschäftsführer Arno Djuren.

Ähnlich froh über die neue Ansiedlung zeigte sich Saterlands Bürgermeister Thomas Otto: „Die Niederlassung am C-Port beinhaltet zugleich auch eine deutliche Signalwirkung für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Region. Ich freue mich sehr darüber, dass wir das dynamische Duo fürs Saterland gewinnen konnten“, so Otto.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.