• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie: Leoni-Belegschaft in Friesoythe beteiligt sich an IG-Metall-Aktion

11.03.2021

Friesoythe 60 Mitarbeiter des Kabelherstellers Leoni in Friesoythe verschoben am späten Dienstagabend ihren Dienstantritt zur Nachtschicht und trafen sich unter Abstands- und Hygienemaßnahmen zu einer 30-minütigen Kundgebung vor dem Werkstor an der Eschstraße. Mit solchen Warnstreiks möchte die IG Metall in der zweiten Woche in Folge den Druck in der laufenden Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie erhöhen, teilte die Gewerkschaft dazu mit. In der Region Oldenburg/Wilhelmshaven wurden die Beschäftigten von Leoni Special Cables in Friesoythe und von August Brötje Raumheizsysteme in Apen zum Warnstreik aufgerufen.

„Die Arbeitgeber müssen sich bewegen. Wir brauchen Lösungen, um Beschäftigung und Einkommen zu sichern. Mit Zukunftstarifverträgen wollen wir die Betriebe unter Beteiligung der Belegschaften für die Zukunft aufstellen“, sagte Martina Bruse, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Oldenburg und der IG Metall Wilhelmshaven. „Wir werden in dieser Woche den Druck erhöhen und zeigen: Die Beschäftigten sind bereit für ihre Forderungen zu kämpfen.“

Diese Bereitschaft habe sich auch in Friesoythe gezeigt, sagte Thomas Tillmann-Bramkamp von der IG Metall im Gespräch mit unserer Zeitung. Alle Mitarbeiter der Nachtschicht hätten sich am Warnstreik beteiligt. Und auch zahlreiche Mitarbeiter der Spätschicht hätten sich gerne daran beteiligt, was aber aufgrund der Corona-Bestimmungen vor dem Werktor nicht zulässig war. Die Resonanz in Friesoythe wertete Tillmann-Bramkamp als gutes Signal für die weiteren Verhandlungen in der kommenden Woche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.