• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Mintgrün und rosé wird der Advent

28.11.2018

Friesoythe Bekanntes und Neues, Klassiker und Kreatives: Der Weihnachtsbasar der Sozialen Arbeitsstätte und des Bildungs- und Veranstaltungshauses des Caritas-Vereins Altenoythe ist seit über 35 Jahren etabliert und erfreut sich immer höherer Besucherzahlen. Auch in diesem Jubiläumsjahr kann am Sonntag, 2. Dezember, zwischen 11 und 18 Uhr nach Geschenkideen gestöbert werden.

Leistungsvermögen präsentieren

„Damals war die Idee, Kunden hier ins Haus zu bekommen, um ihnen zu zeigen, was in den Werkstätten passiert“, erinnert sich Ludger Rohe. Er ist Einrichtungsleiter und weiß, dass inzwischen auch Menschen von dem Basar wissen, die weit über die Grenzen des Landkreises Cloppenburg hinaus wohnen. „Wir wollen zeigen, welches Leistungsvermögen Menschen mit Beeinträchtigungen haben und deren Alltag präsentieren“, ergänzt Rohe.

Altbewährtes und Kreatives

Die Bewohner und Beschäftigten stecken schon seit Monaten in den Vorbereitungen. „Hier gilt: Nach dem Basar ist vor dem Basar“, sagt Rohe und lacht. Wie in jedem Jahr gebe es Altbewährtes wie Kränze oder Gestecke für drinnen und draußen, Geschenke aus Holz, handgemachte Kerzen, Holzkohlegrills, Taschen und vieles mehr. „Wir hoffen, dass wir mit der Farbauswahl den Geschmack der Menschen treffen“, so Rohe weiter. Eine Trendfarbe in 2018 ist mintgrün, das zeigt sich in einigen Adventsgestecken und Dekorationsgegenständen, doch auch blasse Rosétöne sind immer wieder zu finden. „Seit Jahren sind wir Hersteller von Kerzen, das war lange Zeit lediglich ein Saisonartikel, doch inzwischen läuft diese Werkstatt dauerhaft“, informiert der Einrichtungsleiter.

Von Krabbeldecken bis Taschen

In der Textilabteilung sind die Beschäftigten auch fleißig: Krabbeldecken für die Jüngsten, Strampelsäcke und Mützen, Schals sowie Stulpen für Erwachsene werden beim Weihnachtsmarkt angeboten. Auch eine neue Taschenkollektion aus Kunstleder und Filz soll vorgestellt werden.

Zu kaufen gibt es außerdem verschiedene Honigsorten aus der eigenen Imkerei sowie andere hochwertige Produkte wie selbst gefertigte Seifen, Krippen, Leuchter und Tonwaren. Übrigens bieten die Mitarbeiter auch dieses Mal wieder das „Warendepot“ an: Die Kunden bekommen für ihre Einkäufe Nummernzettel ausgehändigt und können damit am Ende ihre Errungenschaften gesammelt abholen. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen und ein zünftiges Grünkohlessen.

Große Verlosung

Zum Basar gehört traditionell auch eine große Tombola. „Zu gewinnen gibt es diesmal ein Sport-Fahrrad, mal schauen, wer das am Ende mit nach Hause nehmen darf“, zeigt sich Ludger Rohe gespannt. Er sprach im Vorhinein schon einmal allen ehrenamtlichen Helfern und der Freiwilligen Feuerwehr für die Verkehrsregelung besonderen Dank aus.

Imke Harms Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.