• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Mitgliederversammlung: Fußballnachwuchs boomt im Galgenmoor

31.03.2015

Cloppenburg Roland Kühn ist jetzt bei der Mitgliederversammlung von BW Galgenmoor einstimmig für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Präsident bestätigt worden. Für den turnusgemäß ausscheidenden Ralf Ahlers wurde Klaus Moss zum neuen Kassenprüfer gewählt. Bernd Stallmann wird das Präsidium und den Vereinsvorstand ab sofort als Schriftführer unterstützen.

In seinem Jahresbericht zeigte sich der Präsident zufrieden mit den Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen; hier sei wieder gut gearbeitet worden. Kühn berichtete von einer geplanten Kooperation zwischen dem Sportverein und den im Ortsteil ansässigen Schulen. Der Vorstand diskutiere derzeit auch die Beschäftigung einer Person, die den Bundesfreiwilligendienst oder ein freiwilliges soziales Jahr ableisten wolle.

Darüber hinaus will Kühn dem Verein auf Sicht eine neue Struktur geben. Der Vereinsvorstand werde entsprechende Vorschläge erarbeiten. Sorgen bereiten dem Präsident die zurückgehenden Mitgliederzahlen. Hier müsse man gegensteuern, um BW Galgenmoor weiterhin als den zweitgrößten Verein in der Stadt Cloppenburg etablieren zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Fußballer seien „gut aufgestellt“, wusste Abteilungsvorsitzender Klaus Ahlers zu berichten. Noch nie habe es mit derzeit 18 so viele Jugendmannschaften gegeben wie in diesem Jahr. Das erfordere eine große Anzahl an Trainern und Betreuern, die es in der Breite zurzeit auch noch gäbe. Er zeigte sich auch mit der ehrenamtlichen Unterstützung in den weiteren Bereichen der Abteilung sehr zufrieden. Besorgt zeigte sich Ahlers, dass die Kapazitätsgrenze der vorhandenen Fußballplätze durch Trainings- und Punktspielbetrieb längst erreicht sei.

Die Tennisabteilung werde, so deren Chef Karl-Heinz Blum, ihre Hallenbeleuchtung auf LED umstellen, um so den steigenden Energiekosten entgegenzusteuern. Die Gymnastikabteilung, so der zweite Vorsitzende Hermann Schmitz, suche dringend Übungsleiter, um ihre Sportangebote für alle Generationen ausreichend betreuen und das sportliche Angebot erweitern zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.