• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bauplanung In Gemeinde Garrel: Kellerhöher wehren sich gegen Kritik

20.05.2020

Garrel „Leider wurde unser Einspruchsschreiben vom 4.1. an die Gemeinde Garrel falsch interpretiert. Wir distanzieren uns von den Vorwürfen, Einwände gegen die geplanten elf Bauplätze zu haben. Wir sind über jeden neuen Nachbarn froh und heißen jeden herzlich willkommen.“ Mit diesen Worten wehren sich die Bewohner der Pater-Kolbe-Straße in Kellerhöhe gegen den Eindruck, sie würden gegen die Ausweisung des neuen Baugebiets nördlich der Pater-Kolbe-Straße sein.

Tatsächlich hatten Anwohner Einspruch „gegen die Bebauungsplanung“ eingelegt. Allerdings, formulieren es die Anwohner in einem Schreiben an die NWZ, wollten sie „lediglich unsere Bedenken zum erhöhten Verkehrsaufkommen, besonders in der Bauphase, zum Ausdruck bringen“.

Sie hätten lediglich „die Möglichkeiten einer zweiten Zuwegung von der Kreisstraße K 167 oder den Genossenschaftsweg aufweisen (wollen), vor allem mit dem Hintergrund, dass eine eventuelle Erweiterung des Baugebietes auch auf der Seite des Emsteker Gebietes erfolgen könnte“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine zweite Zufahrtsstraße sehen sie als „sehr wichtig“ an. Die Befürchtungen: Die Zuwegung zum neuen Baugebiet führe ausschließlich über die Pater-Kolbe-Straße. Das erhöhte Verkehrsaufkommen führe zu höherer Lärmbelästigung und stelle eine mögliche Gefahrenquelle dar.

Die Gemeinde sieht die Pater-Kolbe-Straße und die neue Planstraße als groß genug für den künftigen Verkehr an. Während der Erschließungs- und anschließenden Hochbaumaßnahmen wird aber der östlich verlaufende Genossenschaftsweg befestigt.

Ferner haben die Anwohner vorgeschlagen, einen gemeinsamen Spielplatz zu errichten.

Die Einsprüche gegen die Planungen waren von den Ratsherren Tobias Bohmann (SPD) und Arnold Hannöver (BfG) mit deutlichen Worten kritisiert worden.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.