• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Discounter Lidl will erweitern

06.09.2018

Garrel Im März 2012 hatte die Gemeinde Garrel ein Einzelhandelskonzept auf den Weg gebracht, das im Oktober 2012 den politischen Gremien vorgestellt worden war. Das ist mittlerweile in die Jahre gekommen und soll aktualisiert werden. Dafür hat sich der Planungsausschuss am Montagabend einstimmig ausgesprochen.

In einem Einzelhandelskonzept wird festgelegt, in welchem Rahmen und welchen Branchen sich der Einzelhandel im Ort entwickeln kann und soll. Die Aktualisierung ist auch deshalb erforderlich, weil die Gemeinde seit 2012 gewachsen ist und sich zudem auch das Gewerbe stark entwickelt hat. Das Einzelhandelsgutachten, das 2012 lediglich vom Rat zur Kenntnis genommen worden war, soll nunmehr gezielt überprüft werden, um dem Einzelhandel Sicherheit und Entwicklungsperspektiven zu bieten. Dabei wird aber nicht nur der Einzelhandel im Ort, sondern auch in den Ortsteilen erfasst und neu bewertet.

Nach Vorstellung von Bürgermeister Andreas Bartels sollte das Konzept beschlossen werden – auch, um eine Abwehrfunktion gegenüber anderen Kommunen zu haben.

Als aus Sicht des Verwaltungschefs „richtiger Schritt“ habe sich erwiesen, seinerzeit im Bereich des Combi-Supermarkts an der Nikolausdorfer Straße – außer Blumen und der Bäckerei – kein Shop-in-Shop-System zuzulassen. Das hätte seiner Prognose nach zu innerörtlichem Leerstand geführt.

In Zusammenhang mit dem Konzept soll ein Gutachten mit einer städtebaulichen und raumordnerischen Verträglichkeitsanalyse erstellt werden. Genauer soll geprüft werden, ob die Vergrößerungspläne eines Discounters mit dem bestehenden Einzelhandel in der Gemeinde verträglich ist.

Nach NWZ-Informationen handelt es sich um die Pläne des Discounters Lidl, der die Verkaufsfläche deutlich erhöhen möchte. Dafür wird ein Neubau ins Auge gefasst. Der könnte auf der Wiese neben dem Heidecenter errichtet werden. Die Verträglichkeitsanalyse jedenfalls soll auch eine mögliche Nachnutzung der Bestandsverkaufsfläche betrachten, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.

Die Lidl-Pressestelle bestätigte: Das gesamte Filialportfolio werde „qualitativ und quantitativ“ weiterentwickelt – auch in Garrel solle eine „moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen“ entstehen. Derzeit befinde man sich allerdings in der Planungsphase und könne keine weitere Angaben dazu machen.

Nach Angaben der Verwaltung sei keine Erweiterung des Sortiments geplant, das vorhandene solle aber künftig großflächiger präsentiert werden. 800 Quadratmeter wie derzeit seien dafür nicht ausreichend.

Auch der Aldi-Markt an der Nikolausdorfer Straße war kürzlich modernisiert worden.

Reiner Kramer
stv. Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2901

Weitere Nachrichten:

Lidl | ALDI

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.