• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Hotel Heidegrund plant Erweiterung

01.02.2019

Garrel Das Hotel Heidegrund am Drei-Brücken-Weg an der Thülsfelder Talsperre soll erneut erweitert werden. Geplant ist, das Hotel um rund 43 Hotelzimmer in einem Neubau in nordöstliche Richtung zu vergrößern. Auch der Wellness-Bereich soll erweitert werden. Bislang galt nur für das Haupthaus eine verbindliche Bauleitplanung, alle anderen Erweiterungen wurden über Ausnahmen und Befreiungen genehmigt. Der Planungsausschuss des Garreler Gemeinderats hat sich jetzt einstimmig dafür ausgesprochen, einen Bebauungsplan aufzustellen. Zudem sollen die Planungsunterlagen frühzeitig öffentlich ausgelegt werden.

Weiterhin hat sich der Ausschuss mit dem Baugebiet Grüne Höhe II in Varrelbusch befasst, das 2017 erschlossen worden war. Hier sind mittlerweile sämtliche Bauplätze verkauft. Der Planungsausschuss hat dem Gemeinderat zum Beschluss empfohlen, entlang der Straße Grüne Höhe, vom Pämerhauk bis zum Ende der beiden Wohnbaugebiete, einen Gehweg inklusive Straßenbeleuchtung anzulegen. Die Straßen im Baugebiet Grüne Höhe II sollen nun endausgebaut werden. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf rund 330.000 Euro.

Weitere Beschlüsse: Ebenfalls endausgebaut werden soll das fehlende Teilstück der Kaplan-Fresenborg-Straße in Nikolausdorf. 130.000 Euro sind dafür veranschlagt. Entlang des Karpfenwegs und des Lachswegs im Baugebiet Böseler Straße II soll in diesem Jahr die Straßenbeleuchtung installiert werden. Die Kosten liegen hier bei 10.000 Euro.

Zu gefährlichen Situationen kommt es morgens im Bereich von Grundschule und Kindergarten Nikolausdorf. Grund ist, dass die Zufahrt für Fahrradfahrer und auch zum Parkplatz des Kindergartens und der Schule direkt über die Bushaltestelle führt.

Deshalb sollen nun zwei separate Zufahrten beiderseits der Bushaltestelle errichtet werden. Damit sollen Kinder nicht mehr über die Bushaltestelle fahren müssen. Die Kosten wurden mit rund 8000 Euro überschlagen. Der Ausschuss stimmte für den Antrag.

Außerdem möchte ein Landwirt zwei Ställe am Hirschweg in Beverbruch abreißen lassen. Dafür möchte er eine Anlage für Legehennen in Freilandhaltung errichten. Der Planungsausschuss sprach sich für die dafür notwendige Änderung des Bebauungsplans aus. Am Standort Hirschweg 7 darf dann aber künftig keine Tierhaltungsanlage mehr errichtet werden.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.