• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Sanierung: Garrel spart Energie und Geld

20.02.2013

Garrel Durch den Wechsel auf neue LED-Technik will die Gemeinde Garrel bei ihrer Straßenbeleuchtung Energie und Geld sparen. Das haben Bürgermeister Andreas Bar­tels sowie Ewald Bley und Henning Rolfes vom Bauamt der Gemeinde am Dienstag im Rathaus erläutert. Mit von der Partie waren auch der Chef der ausführenden Firma Jörg Gensmann (Weinähr bei Koblenz) sowie Ingo Böger vom Büro für Licht und Energiekonzepte (Varel).

630 000 Euro investiert die Gemeinde, um die Sanierung nachhaltig anzugehen, so Bartels, der damit rechnet, dass sich die Investition in zehn Jahren auch finanziell bezahlt macht. Dabei helfen die jährliche Ersparnis von 35 000 Euro für Stromkosten (berechnet nach heutigem Preis), ein geringerer Wartungsaufwand und ein Zuschuss von 170 000 Euro, der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gezahlt wird.

Ganz zu schweigen vom Faktor Umweltschutz: 2000 Tonnen Kohlendioxid werden insgesamt eingespart beziehungsweise erst gar nicht produziert. Das entspricht einer Minderung von etwa 70 Prozent gegenüber der bisherigen Beleuchtung. Die jährliche Stromeinsparung beträgt nach Berechnungen der Gemeinde etwa 175 000 Kilowattstunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Umrüstung der Leuchten wird in zwei Abschnitte unterteilt. Seit Montag werden 103 technische Leuchten umgestellt. Diese Arbeiten sollen Ende des Monats beendet sein. Der zweite Abschnitt beginnt Anfang April. Er umfasst 694 Pilz- und Kofferleuchten und soll Ende Mai abgeschlossen werden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.