• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
EuGH: Schon einzelne Überschreitungen gelten als Verstoß
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Urteil Zu Luftschadstoff-Messungen
EuGH: Schon einzelne Überschreitungen gelten als Verstoß

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Lückenschluss in Ortsumgehung

30.04.2019

Garrel Autofahrer in Garrel müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Am Freitag, 3. Mai, startet der umfangreiche Ausbau der Straßen Im Karspohl/Im Zuckergrund von der Petersfelder Straße (K 150) über die Thüler Straße bis auf die Kaiforter Straße. „Damit schließen wir die Lücke in der Ortsentlastung“, sagte Bürgermeister Andreas Bartels am Montag bei einem Ortstermin.

Die Planungen dafür waren bereits unter dessen Vorgänger, Bürgermeister Ludger Mayhaus, aufgenommen worden. Nach den Abschnitten Im Fange, Falkenberger Straße, Industriestraße sowie dem Neubau der Verlängerung der Industriestraße folgt jetzt der Lückenschluss.

Insgesamt wird der Straßenzug bis November voll gesperrt sein, informierte Bauamtsleiter Ewald Bley. Anlieger könnten aber ihre Grundstücke anfahren – ebenso ist die Zufahrt zum Feuerwehrhaus gewährleistet.

Die Straßen werden auf 6,25 Meter ausgebaut. Davon mit einem Hochbord abgesetzt wird ein 2,30 Meter breiter Gehweg. Entlang der Fahrbahn werden auch neue Straßenlaternen mit LED-Technik hinter dem Gehweg aufgestellt. Etwas breiter werden die „Einfahrtstrompeten“ auf die Thüler Straße ausfallen.

Bereits im Vorfeld waren einige Bäume entlang der Straße Im Karspohl gefällt worden, um Platz für den Ausbau zu schaffen. Zunächst wird nun der komplette Asphalt abgefräst und das Mineralgemisch darunter wird aufgenommen, da auch neue Rohrleitungen für Schmutz- und Oberflächenwasser verlegt werden müssen. Der Fahrbahnbelag soll dann als Baustraße und als Unterlage der neuen Schottertragschichten wieder verarbeitet werden. Der Seitenraum wird befestigt.

Insgesamt betragen die Baukosten rund 1,5 Millionen Euro. Das Land Niedersachsen fördert das Projekt mit rund 640 000 Euro aus dem Programm zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden nach dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG).

Bartels und Bley weisen darauf hin, dass es zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Der Landkreis Cloppenburg will im nächsten Jahr ebenfalls die Thüler Straße in Garrel auf eine Breite von 6,50 Meter innerhalb der Ortsdurchfahrt ausbauen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.