• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Fernöstlicher Wind in Garrel

09.10.2018

Garrel Das Garreler Unternehmen Kurmann Zerspanungstechnik bekam am Montag Besuch aus Fernost: Eine achtköpfige Delegation aus China informiert sich bei einem Kurzbesuch in Deutschland derzeit über das hiesige duale Ausbildungssystem. Eine wichtige Station für sie war dabei die Handwerkskammer in Oldenburg. Diese kooperiert seit wenigen Jahren mit mehreren betrieblichen Ausbildungsstätten in China. Eine davon ist das Yantai Vocational College, eine Berufsschule in der ostchinesischen Metropole Yantai

„Wir möchten die duale Ausbildung aus Deutschland lernen und so in China aufbauen. Für uns ist diese Kooperation eine Chance“, sagte Dr. Ke Deng, der als Bindeglied zwischen dem chinesischen Bildungsministerium und den Betrieben in China mit sieben Vertretern der Berufsschule nach Europa gereist ist. Für den Besuch in dem Garreler Unternehmen habe man sich entschieden, weil der Bereich der Feinwerkmechanik ein Schwerpunkt in der ostchinesischen Berufsschule sei, sagte Manfred Kurmann, Präsident der Handwerkskammer Oldenburg.

Franz Kurmann, Geschäftsführer des Garreler Unternehmens, erklärte den Besuchern unter anderem weshalb er eine Lehrwerkstatt führt: „Die Auszubildenden lernen hier erst konventionelle Maschinen kennen, bei denen sie noch von Hand drehen müssen.“ Erst später dürfen sie die computergesteuerten Maschinen bedienen.

Manfred Kurmann wies darauf hin, weshalb die Besucher aus China sich für das deutsche Ausbildungssystem interessieren: „Durch den Wechsel von betrieblicher Ausbildung und der Unterweisung von überbetrieblicher Unterweisungsstätten hebt es sich von anderen ab.“

Im Rahmen der Kooperation mit den Ausbildungsstätten in China haben Lehrkräfte der Handwerkskammer Oldenburg bereits mehrfach Dozenten in China ausgebildet. Am Montag wurde nun ein neuer Vertrag mit der Berufsschule in Yantai unterzeichnet: In Zukunft sollenchinesische Lehrkräfte in Oldenburg ausgebildet werden, um dann mit ihrem Wissen vor Ort in China ein Ausbildungssystem nach deutschem Vorbild aufbauen zu können.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Nathalie Meng Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.