• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Trinkwasser im Hümmling günstiger

20.12.2018

Gehlenberg /Neuvrees Es war schon komisch, wenn die Bescheide über das Wassergeld vom Stromanbieter (EWE) kamen, der Wasserverband auf der anderen Seite aber im Namen der Kommunen Abwassergebühren kassierte. Jetzt nutzt der Wasserverband Hümmling diese Daten, um auch sein „eigenes Geld“ einzutreiben.

Der Wasserverband Hümmling versorgt mit zwei Wasserwerken in Surwold und Werlte und insgesamt 290 Brunnenanlagen rund 125 000 Einwohner zwischen der holländischen Grenze und Friesoythe. Auch Neuvrees und Gehlenberg gehören zum Verbandsgebiet. So führt diese Grenzziehung zum Umstand, dass die Einwohner von Neuvrees und Gehlenberg nur halb so viel für ihr Frischwasser zu zahlen haben wie die Einwohner in der Stadt Friesoythe, die ebenso wie der Restlandkreis Cloppenburg und das ganze Oldenburger Land und große Teile Ostfrieslands dem Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) angeschlossen sind.

Das müssen Kunden jetzt wissen

Nach langjähriger Abrechnung durch die EWE wird der Wasserverband Hümmling ab dem 1. Januar 2019 die Wassergeldabrechnung wieder selbst vornehmen. Die Abrechnung durch die EWE erfolgt mit hoch gerechnetem Stand.

Abschlagsbeträge für Trinkwasser mit Fälligkeit ab dem 1. Februar 2019 sind deshalb direkt an den Wasserverband Hümmling zu zahlen. Kunden erhalten hierzu noch entsprechende Mitteilungen. Eventuelle Daueraufträge sind vom Kunden zu ändern.

2019 wird der Wasserverband Hümmling den Abrechnungszeitraum an das Kalenderjahr anpassen. Daher sind die Abschlagszahlungen nun bis einschließlich Dezember 2019 zu leisten.

Die nächste Zählerablesung wird erst im Dezember 2019 stattfinden, danach erhalten die Kunden die Jahresabrechnung für 2019.

Die Ablesung erfolgt nicht durch Verbandsmitarbeiter oder Mitarbeiter der EWE. Die Kunden erhalten Ablesekarten, die zurückzusenden sind. Das geht auch online.

Während die Gehlenberger 52 Cent pro Kubikmeter zahlen, beträgt der OOWV-Preis 90 Cent pro Kubikmeter. Dazu kommt ein Grundpreis/eine Zählermiete von 32 Euro im Jahr hier und 48 Euro im Jahr im OOWV-Gebiet. Ein Vier-Personen-Haushalt mit 140 Kubikmetern Wasserverbrauch zahlt also in Friesoythe rund 174 Euro im Jahr, in Gehlenberg nur 105 Euro.

Mit diesem Preis liegen die Hümmlinger laut Thomas Rakers, Geschäftsführer des Verbandes an der Rastdorfer Straße in Werlte, „unter den ersten Fünf in Niedersachsen, wenn nicht gar auf Platz eins“.

Wie kommt es nun, dass im vor 53 Jahren errichteten Wasserwerk in Werlte günstiger Wasser erzeugt werden kann als andernorts? Geschäftsführer Thomas Rakers verweist auf die geringen Verwaltungskosten. Mit 34 Mitarbeitern muss er für das 1200 Quadratkilometer große Gebiet auskommen. Während andere hohe Aufwandsentschädigungen für den Verbandsvorsteher und sogar für seine Vertreter ausgeben, gebe es im Hümmling nur geringe Beträge. Und der Vertreter von Verbandsvorsteher Ludger Kewe, Werlter Bürgermeister, erhält keine Pauschale.

Qualitätsunterschiede gibt es nicht. Die Sorgen um den Nitratgehalt sind hier wie dort ähnlich. Der OOWV hat rund um das Wasserwerk Thüle Ackerflächen erworben und bewaldet. Auch in Werlte wurden vor einigen Jahren zum Gewässerschutz 80 Hektar landwirtschaftlich genutzte Flächen gekauft.

„Wir halten unseren Aufwand klein“, meint Thomas Rakers. Hausanschlüsse stellt ein beauftragtes Unternehmen her. Der Ausbau neuer Baugebiete wird ausgeschrieben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.