• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Eintauchen in ländliche Historie

18.09.2018

Gehlenberg Die Besucher des diesjährigen Bauern- und Handwerkermarkts der Dorfgemeinschaft Gehlenberg dürfen sich am Sonntag, 30. September, wieder auf vielerlei Angebote aus alter Handwerkskunst und Vorführungen bäuerlicher Tätigkeiten aus der Vergangenheit freuen. In der großen Halle und auf der Freifläche rund um die Mühle in Gehlenberg werden wieder etwa 50 Stände aufgebaut sein und die Aussteller ihre selbst gefertigten Produkte anbieten. Geöffnet ist der Markt von 10 bis 18 Uhr.

Am Sonntagmorgen steht für die frühen Marktbesucher ein Frühstück bereit mit frisch gebackenem Brot aus dem alten Steinbackofen und nachmittags wird zum Sonntagskaffee frischer Butterkuchen angeboten. Damit genügend Sitzplätze vorhanden sind, werden wieder zwei große Zelte aufgebaut.

Stündlich werden am Markttag handwerkliche Kunst und altes Brauchtum vorgeführt wie das Drechseln von Holz und die Fertigung von Holzschuhen. Vorführungen mit alten Maschinen aus der Landwirtschaft geben einen Einblick in die bäuerlichen Arbeiten vergangener Zeit. Ein Wagen mit Roggengarben steht zum Dreschen bereit und ein alter Kartoffelroder wird die Erdfrüchte ans Tageslicht befördern und sie zum Einsammeln auswerfen. Die Kartoffeln wurden im Frühjahr von den Grundschulkindern gepflanzt. Eine Spinngruppe aus Neuscharrel zeigt wie aus Schafwolle Garn entsteht und weiter verarbeitet wird.

Eine Vielzahl von Produkten wird beim Bauern- und Handwerkermarkt zum Kauf angeboten: dazu zählen Kunstwerke aus Holz, Metall, Stoff, Porzellan und Naturmaterialien sowie Honig, Säfte und Marmeladen, Seifen und Pflegemittel aus eigener Herstellung.

Auch selber Papier herstellen wie vor 200 Jahren ist auf dem Markt wieder möglich. Als besondere Attraktion hat die Dorfgemeinschaft Gehlenberg den Papiermacher Willi Kus aus Dörpen engagiert. „Erleben und erfahren Sie den spannenden Weg vom Rohstoff zum Papier“, verspricht der Papiermacher. Er fertigt Papier aus alter Kleidung, aus Gras oder Heu, Seetang, Holz oder aus Zwiebelschalen. Das sorgt meistens für Staunen und fasziniert Kinder und Erwachsene.

Beteiligt sind wie immer auch örtliche Vereine und Straßengemeinschaften, die an ihren Ständen mit leckeren Reibekuchen, Waffeln, Bratwurst und Getränken für das leibliche Wohl sorgen und damit das Angebot anderer Marktbeschicker, die verschiedene Käsesorten oder Fisch und Leckereien anbieten, erweitern.

Für die Gäste gibt es auch die Gelegenheit, die umfangreichen Sammlungen im Heimatmuseum und im Sägereimuseum zu bestaunen und bei Vorführungen Maschinen bei der Arbeit zu erleben. Auch die Gehlenberger Mühle öffnet ihre Tore für eine Besichtigung und Oldtimerfreunde zeigen ihre Schmuckstücke auf dem Freigelände. Gegen 15 Uhr wird eine Tanzgruppe aus Esterwegen auftreten.

Für die Kinderbetreuung sorgt der Ortsjugendring mit einer Hüpfburg, einem Sandkasten, Kinderschminken und weiteren Spielgeräten. Der Eintritt ist kostenlos.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.