• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bilanz: Genossenschaft fährt Rekord ein

08.12.2016

Markhausen Die Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) eG Markhausen blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück, so das Fazit des Geschäftsführers Stefan Krieger auf der diesjährigen Generalversammlung der Genossenschaft. Aufsichtsratsvorsitzender Hinrich Engelmann hieß zunächst die Mitglieder, Kunden und Gäste im voll besetzten Saal des Waldgasthofs Schöning in Augustendorf willkommen.

Die Genossenschaft erreichte mit knapp 15 Millionen Euro Umsatz einen neuen Rekord, nachdem zuvor vier Jahre in Folge Steigerungen erzielt werden konnten, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Genossenschaft setze damit ihren Weg fort, ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für die Landwirte in der Region zu sein, betonte Geschäftsführer Krieger.

Die eigene Futtermittelproduktion konnte um 7000 Tonnen gesteigert werden auf nunmehr 35 000 Tonnen. Außerdem wurden rund 10 000 Tonnen fremdproduzierte Futtermittel gehandelt. Mit über 81 Prozent Anteil am Gesamtumsatz sei der Bereich Futtermittel damit weiter das absolute Kerngeschäft der Genossenschaft, so Krieger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Umsätze im Bereich Pflanzenbau, dem zweiten großen Standbein der Genossenschaft, verzeichneten ebenfalls einen erfreulichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Mit Zuwächsen zwischen acht und 14 Prozent konnten Dünger, Pflanzenschutzmittel und Saatgut zum Gesamtergebnis beitragen.

Unter dem Strich steht für das Jahr 2015 ein ordentlicher Bilanzgewinn, der wie in den vergangenen Jahren auch zum Teil den Mitgliedern zugutekommen soll, teilte der Geschäftsführer mit. 0,5 Prozent des Warenumsatzes als Gewinnausschüttung, dieser Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat erntete breite Zustimmung in der Versammlung und wurde entsprechend beschlossen. Auch die Mitgliederzahl entwickelte sich positiv auf nunmehr 190 Mitglieder. Für das Jahr 2016 erwartet Krieger stabile Umsätze, die sich leicht über denen aus 2015 bewegen.

In diesem Jahr ist der zweite große Ausbauschritt des eigenen Futtermittelwerks in Markhausen vollzogen worden. Etwas über zwei Millionen Euro wurden in eine moderne Lkw-Verladung mit großem Fertigfuttersilo sowie einer Erweiterung der Dosieranlage mit Rohwarensilo investiert. Damit sei die RWG für die Anforderungen der Zukunft gut gerüstet, so Krieger.

Die anwesenden Mitglieder bestätigten Vorstandsmitglied Wolfgang Timme (Markhausen) im Amt und wählten Michael Konen (Markhausen) sowie Aloys Willenborg (Vrees) erneut in den Aufsichtsrat der Markhauser Genossenschaft.

Pastor Uwe Börner aus Molbergen erntete im Anschluss der Versammlung großen Applaus, nachdem er zuvor einige – auch nachdenklich stimmende – Worte zum Thema „Ethik in der Landwirtschaft – bestimmt Geld allein unser Handeln?“ an die Anwesenden richtete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.