• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Schwimmverein: Gruchalla will in ruhige Gewässer führen

28.03.2011

CLOPPENBURG Bewährungsprobe bestanden: Der Cloppenburger Schwimmverein hat einen neuen Vorstand. In einer nicht öffentlichen außerordentlichen Generalversammlung am Freitagabend bestimmten die Mitglieder – vor allem „Alt-Mitglieder“ waren gekommen – Wolfgang Gruchalla zum ersten Vorsitzenden. Ralf Ostermann fungiert künftig als zweiter Vorsitzender, Geschäftsführerin ist Andrea Hummert. Die Kasse führt Stefan Ostermann.

Weiterhin als sportliche Leiterin aktiv ist Marlies Dasenbrock. Für die Presse- und Jugendarbeit zeichnet künftig Stefanie Thölken verantwortlich. Als Beisitzer sind Andrea Lake, Heiner Windhaus und Dirk Tschritter „im Boot“.

Wie berichtet, war der alte Vorstand angesichts der Querelen um Badbenutzungsgebühren für Vereinsschwimmer im Februar komplett zurückgetreten. Den Vereinsmitgliedern war es damals nicht gelungen, einen neuen Vorstand zu wählen. Kommissarisch hatte Richard Dieckmann die Führung übernommen, aber sogleich klargestellt, das er sich nicht auf Kandidatensuche begeben werde. Sollte auf der nächsten Sitzung kein Vorstand gewählt werden, würden „alle Aktivitäten – insbesondere der Sportbetrieb – auf das Notwendigste zurückgefahren“, hatte Dieckmann mit dem Ende des Vereins gedroht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für dessen Zukunft votierten jetzt 45 Mitglieder, die den Vorstand bei nur einer Enthaltung wählten. Die Versammlung verlief „sehr harmonisch“, sagte der neue Vorsitzende Wolfgang Gruchalla gegenüber der NWZ . Er gab sich kämpferisch: Das Angebot solle im Sinne des Jugendsports fortgeführt werden, gleichzeitig werde man aber das Gespräch mit den Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung suchen.

Während der Durststrecke im vergangenen Jahr, in der das Hallenbad wegen der Sanierungsarbeiten geschlossen war, habe man die Mitgliederzahlen relativ konstant halten können, so Gruchalla weiter. Erstaunlich: Trotz der Diskussionen um Badbenutzungsgebühren verzeichnet der Verein in diesem Jahr bereits einen Zuwachs um rund 40 Mitglieder.

Über mögliche Wege, die von der Stadt geforderten Gebühren aufzubringen, haben sich die Mitglieder erste Gedanken gemacht. So könnten etwa über einen Förderverein Sponsorengelder eingeworben werden. „Jetzt geht es aber erst einmal darum, uns neu zu organisieren“, so Gruchalla. In dieser Woche will sich der Vorstand zum ersten Mal zusammensetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.