• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Grünröcke schwitzen bei Inthronisierung

13.06.2006

ELISABETHFEHN Die heiße Sonne macht Taschentücher zur begehrten Ware. Das Rockkonzert am Fehnkanal begeisterte die Fans.

Von hans Passmann ELISABETHFEHN - „Heiß her“ ging es am vergangenen Wochenende auf dem Volks- und Schützenfest des Schützenvereins Elisabethfehn-Mitte, denn die Sonne hatte bei der feierlichen Proklamation der neuen Königshäuser keine Gnade mit den Grünröcken.

Neben der Sonne kannte auch Königin Hanna Wallschlag kein Pardon. Bei praller Hitze gab es beim Schützenumzug keine Marscherleichterung für die Schützinnen und Schützen. Den Schützen lief dabei der Schweiß in Strömen von der Stirn. Taschentücher waren heißbegehrte Utensilien.

Doch die Schützen vom Elisabethfehnkanal standen „stramm“, als General Gerold Lünemann und Vorsitzender Günter Wallschlag zur Inthronisierung der Majestäten schritt. „Wir sind froh, mit Hanna eine weitere Königin in den Reihen zu haben. Der Verein kann sich glücklich schätzen, dass unsere neue Königin beim Königsschießen den finalen Schuss abgegeben hat, wenn auch im Nachsitzen“, sagte Wallschlag. Er rief alle Mitglieder auf, sich im kommenden Jahr stärker am Königsschießen zu beteiligen, damit man nicht wieder eine „Sonderschicht“ einlegen müsse.

Die Grünröcke vom Elisabethfehnkanal konnten in diesem Jahr erst im zweiten Anlauf die neue Regentin ermitteln (NWZ berichtete). Mit einem dreifachen Gut Schuß setzte der Vorsitzende mit zarter Hand seiner Königin Hanna die Krone auf die frisch frisierten Haare. Prinzgemahl Willi legte noch einmal kurz Hand an die Bluse seiner Königin an und mit einem „zarten Kuss“ besiegelte er die Proklamation.

Bei der Regentschaft sind die Adjutanten Helmut und Veronika Wallschlag sowie Alfred und Anita Pastoor. Gekürt wurde auch der Kinderkönig Domic Weerts. Seine Prinzessin ist Carina Fugel. Als Adjutanten fungieren Jannik Bruns und Michael Schwieger. Auch der Jugendkönig Markus Schmidt bestieg den Thron. Als Königin stehen ihm Melina Höhl sowie als Adjutanten Oliver Albertz und Marc Bunger zur Seite.

Die Insignien der Kaiserwürde bekam Karl-Heinz Johanning und die Plakette als Scheibenkönig bekam Thomas Töbermann. Im großen Konvoi ging es dann durch die Kolonie von Elisabethfehn. Am Abend stieg dann im Zelt auf dem Festplatz beim Dorfgemeinschaftshaus der große Königsball, auf dem die neue Königin Hanna zahlreiche Hände schütteln musste. Weiter ging es am Sonntag bei ebenfalls strahlenden Sonnenschein mit dem Empfang der auswärtigen Vereine und um dem Festmarsch durch den Ort. Bereits einen Tag zuvor hatte ganz Elisabethfehn abgerockt. An die 1500 Besucher zählte der Verein zur Rocknacht am Elisabethfehnkanal. „Das war überwältigend“, so Vorsitzender Günter Wallschlag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.