• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Günther Reinecke seit 25 Jahren im VdK

29.11.2011

BARßEL Die Ortsgruppe Barßel des Sozialverbandes VdK befindet sich weiter im Aufwind. Nachdem in den Vorjahren schon eine Auflösung drohte, zählt die Ortsgruppe nun schon wieder 155 Mitglieder. „Eine erfreuliche Tendenz“, meinte Vorsitzende Otto Harms auf der gut besuchten Mitgliederversammlung im Vereinslokal Niehaus in Barßel.

„Gemeinsam sind wir stark“. Dieses Motto gab Vorsitzender Harms auch für die kommende Arbeit in der VdK-Ortsgruppe Barßel aus. So blicke man positiv in die Zukunft. Für eine zehnjährige Mitgliedschaft wurden Klaus Boekhoff, Friedrich und Waltraud Kröger und Maureen Pisano geehrt. Seit 25 Jahren ist Günter Reinecke dabei.

Große Freude herrscht unter den Mitgliedern darüber, dass endlich nach vielen Jahren in Barßel eine neue Mahn- und Gedenkstätte für die Verstorbenen der Weltkriege errichtet wird. Vorsitzender Harms geht davon aus, dass im kommenden Jahr das Projekt abgeschlossen sein wird. Die Ortsgruppe Barßel stehe voll hinter dem neuen Projekt. „Wir werden die Errichtung so gut wie möglich unterstützen und begleiten“, sagte Harms.

Kreisgeschäftsführer Hans-Jürgen Lehmann referierte über allgemeine Themen aus dem Sozialbereich. In vielen Bereichen sei die Sozialsituation nicht gerade berauschend. Viele Familien lebten an der Existenzgrundlage. Immer mehr Menschen würden physisch und psychisch krank. „Eine Erkenntnis, die wir jeden Tag erleben“, meinte der Kreisgeschäftsführer. Ursachen seien vielfach Stress, aber auch Mobbing in den Firmen und Betrieben. „Die Arbeit macht einen heute kaputt“, so Lehmann.

Kritisch betrachtete er die zukünftige Beitragssenkung in der Rentenversicherung. Unter dem Strich käme dabei für jeden einzelnen Arbeitnehmer nicht viel heraus. Das Geld hätte der Staat besser zum Schuldenabbau behalten sollen, so Lehmann.

Ein Lob zollte er der Barßeler Ortsgruppe, die von Jahr zu Jahre mehr Aufschwung erfahre. Mit einem Essen endete die Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.