• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

HANDWERK: Handwerk-Chef lehnt einen Mindestlohn ab

04.02.2008

DAMME - „Heute ist Zahltag“, sagte Vechtas Kreishandwerksmeister Ludwig Südbeck in der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft am Sonnabend im „Forum Technik“ der Landmaschinenfabrik Grimme in Damme. Südbeck verglich den Gesellenbrief, der an 208 neue Gesellinnen und Gesellen ausgehändigt wurde, mit einem „Wertpapier“, das üblicherweise an der Börse gehandelt werde. Allerdings sei das Prinzip beim Gesellenbrief anders. Jeder Geselle habe es selbst in der Hand, welche Perspektiven sich mithilfe des Zertifikates eröffneten. „Der Ausgabekurs ist durch eigene Anstrengungen steigerungsfähig“, so der Kreishandwerksmeister. Trägheit sei dagegen das sichere Rezept für eine Abwärtsbewegung.

Nach dem Grußwort des Bürgermeisters Gerd Muhle wies Südbeck auf die Bedeutung des Handwerks in der Region hin. Allein in Vechta stelle das Handwerk 8000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bereit. 1500 junge Leute würden derzeit ausgebildet. Der Diskussion um den Mindestlohn erteilte der Kreishandwerksmeister eine klare Absage. Südbeck forderte eine gerechte Entlohnung, die im Zusammenhang mit der persönlichen Leistung stehe. Um dies zu gewährleisten, habe das Handwerk unterschiedliche Lohngruppen. „Ein überregulierter Arbeitsmarkt geht zwangsläufig zulasten der Schwachen und Ungelernten.“

Eine besondere Auszeichnung für ein „sehr gut“ und mindestens ein weiteres „gut“ als Abschlussnote bekamen sieben Gesellen aus der Hand des scheidenden Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Landrates, Friedhelm Biestmann (CDU) und dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dieter Mertens. Über das Diplom freuten sich Artur Krampetz, Feinmechaniker, Michael Büter und Stephan Stärk, beide Elektroniker, Alexander Irrgang, Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Sebastian Abeln, Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Jens Middendorf, Feinmechaniker, und Christian Schumacher, Maurer. Musikalisch wurde die Feier vom Kolpingorchester Damme begleitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.