• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Feier: Handwerkerschaft ehrt Spitzen-Azubis

18.01.2014

Cloppenburg Die hiesigen Kammer-, Landes- und Bundessieger im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend hat am Donnerstagabend die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg im Haus des Handwerks am Pingel Anton geehrt. Kammersiegertitel errangen Marcel Majewski (Garrel), Mechaniker für Land- und Baumaschinen (Ausbildungsbetrieb: Lankhorst und Co., Thüle), Dennis Overberg (Großenkneten), Dachdecker (Ausbildungsbetrieb: Wiese und Sänger, Cappeln) und Philip Wilken (Schnelten), Anlagemechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik (Ausbildungsbetrieb: Sieverding, Heizung und Sanitärtechnik, Cappeln).

Die Landessiegerinnen heißen Julia Korf (Emstek), Raumausstatterin (Ausbildungsbetrieb: Büssing Raumdekor, Emstek) und Irina Minich (Cloppenburg), Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei (Ausbildungsbetrieb: Famila Cloppenburg).

Josef Westerkamp (Garrel), Metallbauer Fachrichtung Nutzfahrzeuge (Ausbildungsbetrieb: Schütte Fahrzeugbau Tungeln) war sogar auf Bundesebene erfolgreich. Gratuliert hatte ihm zu diesem Erfolg unterdessen auch Garrels Bürgermeister Andreas Bartels (CDU). Bei einer Feierstunde im Rathaus überreichte er Westerkamp eine Urkunde der Gemeinde sowie ein Präsent.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Cloppenburgs Kreishandwerksmeister Günther Tönjes (Garrel) begrüßte die sechs Gäste sowie deren Eltern und Vertreter aus den Ausbildungsbetrieben. „Wir dürfen die Lehre nicht vorschnell abschaffen und müssen aufhören, über den Akademikermangel zu klagen. Fachkräfte müssen keinen Uni-Absolventen sein“, so Tönjes. Es müsse nachgefragt werden, warum die berufliche Ausbildung immer weniger geschätzt werde, und warum die jungen Erwachsenen das Heil mehr in einer akademischen Ausbildung sähen.

Für den Kreishandwerksmeister ist die duale Ausbildung, die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, von Betrieb und Schule, ein Erfolgsmodell. Die Wirtschaft sei in hohem Maße auf qualifizierte Fachkräfte mit praktischem Wissen angewiesen, betonte er. „Wir sollten aufhören, Fachkräftemangel primär als Akademikermangel zu verstehen.“ Mit Ausdauer und Fleiß hätten die Geehrten erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. „Wir sind stolz auf Eure Leistungen, und Ihr könnt stolz auf Euch sein,“ sagte Tönjes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.