• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Happ: „Auch um die Freizeitsportler kümmern“

04.04.2006

[SPITZMARKE]EMSTEK EMSTEK/HZ - Eine positive Bilanz zog der Kreisreiterverband „Oldenburger Münsterland“ während der Generalversammlung bei „Backhaus“ in Emstek. Im Mittelpunkt des Treffens der Reit-, Fahr- und Rennvereine aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta standen ein Rückblick des Vorsitzenden Hans Fleming auf viele Erfolge von Reiterinnen und Reitern auf regionaler und internationaler Ebene.

Die Kreismeisterschaften in der Dressur und im Springen werden in diesem Jahr in Vechta ausgetragen. Der Reit- und Fahrverein Löningen-Böen-Bunnen wird die Vielseitigkeit ausrichten, die Kreismeisterschaft im Fahrsport wird in Lohne ausgetragen. Ob in diesem Jahr Titelkämpfe im Voltigieren oder erneut lediglich einen Nachwuchstag in dieser Sportart gibt, wird in den nächsten Wochen entschieden.

Den Ausrichtern der einzelnen Veranstaltungen gewährt der Kreisreiterverband einen Zuschuss von insgesamt 3000 Euro. Die Wettkämpfe um die „Goldene Schärpe“ in Ströhen sollen mit maximal 1200 Euro bezuschusst werden.

Einstimmig bestätigten die Versammlungsteilnehmer Helmut Osterkamp, der zuvor in einer Zusammenkunft der Jugendwarte der Vereine zum neuen Jugendwart für den Landkreis Cloppenburg gewählt worden war. Der Pferdefachmann aus Lindern tritt die Nachfolge von Hans Huster-Klatte aus Klein Roscharden an, der inzwischen den Posten „Koordinator Springen“ beim Pferdezuchtverband Weser-Ems übernommen hat. Fleming lobte das Engagement des ausgeschiedenen Kreisjugendwarts: Huster-Klatte habe sich während seiner siebenjährigen Tätigkeit große Verdienste um die Jugendarbeit im Kreisreiterverband erworben.

In seinem Jahresbericht wertete Fleming die Organisation der Kreismeisterschaften in der Dressur sowie im Springen und im Fahrsport in Essen und bei der Vielseitigkeit, die vom Reit- und Fahrverein Löningen-Böen-Bunnen ausgerichtet wurde, als besonders positiv.

Einen Überblick über die Finanzlage des Verbandes gab Geschäftsführerin Silvia Hermeling, der eine vorbildliche Buchführung bescheinigt wurde. Einstimmig folgte man einem Antrag von Theo Vahle, den Vorstand um einen Fahrsportbeauftragten der Vereine zu erweitern.

Jochen Happ (Cappeln), Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Weser-Eins, appellierte an die Vertreter der Vereine, sich auch um die Freizeitsportler zu kümmern. Als positiv stellte der Referent die Ponyspiele heraus und nannte die Ganztagsschulen als gute Möglichkeiten, den Nachwuchs für den Reitsport zu gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.