• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bauprojekt In Harkebrügge: Ferienpark am See wächst und wächst

17.10.2018

Harkebrügge Der Ferienpark am Harkebrügge See in Harkebrügge wächst und wächst. In idyllischer Lage am Fuhrenkamp hat der Investor und Geschäftsführer von SE Immobilien, Stefan Eilers aus Groß Berßen, bereits sieben Häuser direkt am Wasser mit eigenem Badestrand errichtet, die nun bezugsfertig sind. Eines davon steht noch zum Verkauf. Fünf Häuslebauer haben ihr Haus bereits eingerichtet.

Der grüne Rollrasen ist verlegt. Die Zuwegung zum eigenen Badestrand und ein Steg über den See wurden erstellt. Wie Eilers im Gespräch mit der NWZ sagt, seien noch drei Grundstücke direkt am Wasser zu haben. „In der zweiten Reihe sind auch schon einige an Interessenten verkauft worden, die im Frühjahr anfangen wollen zu bauen“, so Eilers. Die Käufer würden aus der Nähe kommen, zum Beispiel aus Bremen, Oldenburg oder Osnabrück.

„Das Interesse an den Grundstücken im Ferienpark wächst“, sagt Eilers. Insgesamt sollen dort 49 exklusive Ferienhäuser entstehen. Dabei gibt es mehrere Optionen. Entweder kann man ein schlüsselfertiges Haus kaufen oder nur ein Grundstück und baut dann das Haus selber. „Gleichzeitig bauen wir auch Musterhäuser, die auch möbliert vermietet werden können“, so Eilers. Davon gebe es drei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Häuser sind verschieden aufgebaut. Ob Bungalow oder zweigeschossig – es gibt mehrere Varianten zur Auswahl. Die Grundstücke sind zwischen 500 und 800 Quadratmeter groß. Die Preise fangen bei ungefähr 249 000 Euro an. Es gibt auch schlüsselfertige Grundstücke mit Haus für 299 000 Euro. Zudem können Häuser gemietet werden. Eilers könne sich vorstellen, dass Ende nächsten Jahres die Hälfte des Areals bebaut sein werde.

Im Frühjahr kommenden Jahres solle laut Eilers auch ein Wanderweg um den See angelegt und Bänke dort errichtet werden. Ebenfalls soll dann dann mit dem Straßenbau begonnen werden. Ende 2019 sollen die Straßen und Zuwegungen ausgebaut sein. Die Straßenlampen leuchten bereits im Dunkeln.

Und auch die Pläne für das geplante Hotel seien bereits fertig, sagt Eilers. Dieses soll eine Art Burg speziell für Meetings werden. „Wir sind derzeit noch mit Investoren im Gespräch“, so Eilers. Des Weiteren ist geplant, einen Badestrand, Bootsanleger und einen Wohnmobilstellplatz anzulegen.

Der Bebauungsplan für die Häuser umfasst 3,8 Hektar. Hinzu kommt das Seestück mit 16 Hektar. Das ganze Areal mit unter anderem einem Waldstück betrage 38 Hektar, so Eilers.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.