• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Freizeit: Burgbau soll noch 2019 starten

21.02.2019

Harkebrügge Es wächst und wächst und wächst. Stein für Stein und Haus für Haus entsteht zur Zeit der neue Ferienpark am Harkebrügger See. „Die ersten zehn Ferienhäuser stehen jetzt und einige davon waren auch schon bewohnt. Alle Grundstücke direkt am Wasser sind bereits verkauft“, sagt Stefan Eilers, Geschäftsführer von SE Immobilien, der den Ferienpark am Harkebrügger See baut.

Doch nicht nur direkt am See stehen schon Häuser. „Auch in der zweiten Reihe sind schon einige Grundstücke verkauft und die ersten Häuser stehen auch dort bereits“, so Eilers weiter. Insgesamt sind 49 Ferienhäuser in der Anlage geplant. Ein Ferienhaus mieten, nur ein Grundstück kaufen und selber bauen oder das schlüsselfertige Haus mit Grundstück kaufen – alles ist möglich. Der Kunde hat dabei die Wahl.

Der Investor aus Groß Berßen im Emsland hat aber noch weitere Pläne. Auf der anderen Seite der Zufahrtsstraße zum Park, auch direkt am Wasser gelegen, soll ein Hotel entstehen. „Wir haben mit mehreren Investoren intensive Gespräche geführt und sind mit einem auf einem guten Weg. Ich denke, die Gespräche werden bald abgeschlossen sein. Auf jeden Fall soll dieses Jahr noch gebaut werden“, berichtet Eilers im Gespräch mit der NWZ. Dabei wird das Hotel aber ganz speziell aussehen. Geplant ist, die Architektur des Gebäudes an eine Ritterburg anzulehnen. „Es wird im oberen Teil des Gebäudes richtige Zinnen geben und auch ein echter Burggraben soll das Hotel umschließen“, so Eilers. In dem Gebäude soll neben der Übernachtung ein Restaurant betrieben werden. Auch Tagungen und Meetings können direkt am See abgehalten werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt stehen für den Hotelbau 3000 Quadratmeter zur Verfügung. „Es wird auch im Erdgeschoss Zimmer geben – die sind dann barrierefrei zu nutzen. In dem Gebäude können wir leider keinen Fahrstuhl einbauen“, so Eilers weiter.

Um den See auch in seiner Gänze erkunden zu können, soll ein kompletter Wanderweg um das Gewässer angelegt werden. Ein Stückchen weiter Richtung Barfußpark soll ein Wohnmobilstellplatz gebaut werden. „Die Camper sind da dann unter sich, aber immer noch in direkter Nähe zum Wasser“, so Eilers.

Spätestens zum Ende des Jahres sollen dann auch die Erschließungsstraßen voll ausgebaut sein und der halbe Park stehen. Die Lampen im Ferienpark leuchten aber bereits.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.