• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

AKTION: „Ich hab’ das mit Begeisterung gemacht“

09.01.2008

BARßEL /SATERLAND Er ist Württemberger und er ist ein Mann der Tat: Manfred Stiegeler – er lebt seit 1992 in Reekenfeld – ist ein Mensch, der schon immer über den Tellerrand geschaut hat. Als Personalleiter in verschiedenen

Unternehmen, unter anderem auch in einigen amerikanischen, hat er als Berufstätiger die demographische Entwicklung in Deutschland schon vor Jahrzehnten stets im Auge behalten.

Stiegeler weiß, dass mittlerweile mehr als 20 Prozent aller Barßeler älter als 60 Jahre sind. Und dass man etwas für die Seniorinnen und Senioren tun muss, hat er schon vor mehr als zehn Jahren gewusst – und danach gehandelt – in unnachahmlicher Weise.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Manfred Stiegeler hat sich über viele Jahre unermüdlich für die Bürger der Gemeinden Saterland und Barßel eingesetzt“, schreibt Agnes Lamping aus Barßel im Brief an die NWZ. Sie schlägt den 78-jährigen Stiegeler zum Mann des Jahres 2007 vor.

„Er gründete den Besuchsdienst der Caritas-Sozialstation Barßel-Saterland. Es werden von ihm und seinem Team alte und kranke Menschen betreut (durch Besuche, Erledigung und Begleitung beim Einkauf und Behördengängen.). Er hat im Rahmen seines Besuchsdienstes auch einige Bewohner des St. Michaelstiftes Bollingen regelmäßig besucht. Das gleiche gilt für die Altenpflegeabteilung im Gesundheitszentrum Barßel. Er und sein Team waren behilflich beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen“, heißt es im Schreiben von Lamping weiter.

Sie fügt hinzu, dass Stiegeler auch als Kontaktperson aktiv war, wenn es um einen Heimaufenthalt ging. „Seine Mitstreiter trafen sich unter seiner Regie zum regelmäßigen Gedankenaustausch. Ferner war er von 1999 bis 2001 als kooptiertes Mitglied im Ausschuss Jugend und Soziales der Gemeinde Barßel tätig“, so Lamping.

„Im Jahre 2000 wurde durch seine Mithilfe ein Seniorenratgeber erstellt. Darin waren Tipps und Hinweise für ältere Menschen und ihre Angehörigen enthalten. Alle zwei Jahre finden in der Gemeinde Barßel Seniorenwochen statt, an deren Organisation er maßgeblich im Jahre 1999 beteiligt war“, führt Lamping weiter aus.

Stiegeler habe sich zudem als Organisator und Vermittler bei allen Problemen bewährt, die ältere und kranke Mitbürger und deren pflegende Angehörige haben. Auf Grund seines Alters habe Stiegeler im Februar 2007 die Organisation in jüngere Hände übergeben, sei aber weiter mit Rat und Tat behilflich.

Und Stiegeler räumt im Gespräch mit der NWZ ein, dass er auch heute noch einige Senioren betreut. Doch diese Aufgabe ist nicht mit dem Pensum zu vergleichen, das der Württemberger von 1996 bis 2007 abgespult hat.

„Natürlich war das sehr zeitaufwendig und manchmal auch anstrengend, aber ich hab’ das immer mit Begeisterung gemacht“, sagt Stiegeler – und fügt noch hinzu, dass die sehr umfangreichen Schreib- und Verwaltungsarbeiten stets von seiner Ehefrau Ursula erledigt wurden.

Über

viele Jahre

ein

riesiges Pensum

abgespult

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.