• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Bildung: In 15 Monaten können Grundschüler umziehen

18.12.2015

Cloppenburg Die Sanierungspläne für die ehemalige Marien-Hauptschule an der Kirchhofstraße sind am Donnerstagnachmittag bei einem Pressetermin vorgestellt worden. Wie berichtet, sollen dort nach rund 15 Monaten Bauzeit die rund 290 Mädchen und Jungen der benachbarten Grundschule (GS) St. Andreas einziehen. Die Kosten bezifferte Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) auf rund 3,25 Millionen Euro. Die Summe beinhaltet auch den Umbau des vorhandenen Mehrzweckraums bei der jetzigen GS in eine Mensa für rund 130 Schüler. Die Baugenehmigung – so Wiese weiter – sei jetzt erteilt worden. Die Nachfolgenutzung der jetzigen Grundschule sei weiterhin unklar. Es gebe eine Menge Ideen, entschieden sei aber noch nichts.

Um den Anforderungen der Inklusion gerecht zu werden, soll ein Fahrstuhl eingebaut werden. Darüber hinaus gibt es künftig an der Südseite einen behindertengerechten Zugang mittels einer Rampe.

Auch das Ärgernis Toiletten, das in der St.-Andreas-Grundschule ganze Schülergenerationen beschäftigt hat, soll nach dem Umbau der Vergangenheit angehören. Denn es wird ein neuer Toilettentrakt mit überdachtem Eingangsbereich gebaut, der eine separate Nutzung der WC-Anlagen von außen ermöglicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darüber hinaus werden Akustikdecken mit größerem Schallschutz eingebaut. Der Brandschutz soll mit neuen Rauchschutz-Türen und Brandschutzdecken der neuesten Generation verbessert werden. Neue Fenster senken den Energieverbrauch.

Der erste Abschnitt der Schule wurde 1960/61 erstellt. Mittlerweile ist dies die achte nennenswerte Baumaßnahme in der Einrichtung.

Mit den vorbereitenden Arbeiten – ergänzte Architekt Georg Wieghaus (Cloppenburg) – habe man bereits im Oktober begonnen. Dazu gehörten beispielsweise der Abbruch von Decken und der Ausbau von Türen.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.